Mit SetCPU die CPU über- und untertakten

30. Januar 2014 0 Kommentar(e)

Die CPU-Taktfrequenz wirkt sich in großem Maße auf den Akkuverbrauch und die Akkuleistung aus. Android selbst gibt uns Usern hier keine Eingriffsmöglichkeit, die Root-App „Set-CPU“ aber sehr wohl. Wir zeigen Ihnen, wie Sie damit Ihre CPU über- oder untertakten!

Mit_SetCPU_die_CPU_ueber_und_untertakten_1

1) Der erste Start

Nachdem der App Root-Rechte gewährt wurden, finden Sie sich im Hauptmenü wieder. Hier sehen Sie oben die aktuelle Rechengeschwindigkeit der CPU, darunter neben „max“ und „min“ die Maximal- und Minimalwerte.

Mit_SetCPU_die_CPU_ueber_und_untertakten_2

2) Taktfrequenz ändern

Die Taktfrequenz lässt sich im Reiter „Main“ ganz einfach durch Verschieben der beiden Balken „MHz max“ und „MHz min“ verändern. Wird das Häkchen bei „Set on Boot“ gesetzt, aktivieren sich diese Einstellungen beim Start des Gerätes automatisch.

Mit_SetCPU_die_CPU_ueber_und_untertakten_3

3) Ein Profil hinzufügen …

Seit Kurzem erlaubt SetCPU das Hinzufügen von dynamischen Profilen. Wechseln Sie dazuzum Reiter „Profiles“ und tippen Sie dort auf das Plus-Symbol. Hier können Sie wählen, wann dieses Profil aktiv wird.

Mit_SetCPU_die_CPU_ueber_und_untertakten_4

4) … und konfigurieren

Mit „Next“ gelangen Sie zu den Einstellungen, wo Sie die Taktfrequenz und andere Vorgaben definieren können. Mit einem weiteren Tipp auf „Next“ können Sie einen Namen sowie die Priorität des Profils festlegen.

[pb-app-box pname=’com.mhuang.overclocking‘ name=’SetCPU‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen