App-Review: momency – Fotos & Alben teilen

Sponsored Post 25. Juli 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: momency – Fotos & Alben teilen Androidmag.de 5 5 Sterne

Diese App hilft all jenen, die eine Vielzahl von Fotos verwalten und ganze Bild-Ordner mit Freunden teilen wollen. (kostenlos, mit erweiternden In-App-Käufen)

Unbenannt-3

Nach dem ersten Start von momency wirst du zur Registrierung mit einer E-Mail-Adresse aufgefordert. Damit erhältst du ein kostenloses Konto, mit dem du bis zu 1.000 Bilder in Full HD-Auflösung auf den momency-Server hochladen kannst.

Flexibles Uploading

momency organisiert Bilder in Alben. Das sind im Grunde genommen Ordner, die Fotos enthalten. Nach der ersten Anmeldung solltest du ein Album erstellen, in das du im nächsten Schritt mit einem komfortablen Assistenten Fotos hochladen kannst.

Diese tauchen normalerweise rund 30 Sekunden nach dem Upload auf. Die App zeigt sich hier von ihrer intelligenten Seite, weil sie die Bilder direkt auf deinem Handy verkleinert. Das heißt, auch wenn du eine 20 Megapixel-Kamera hast, müssen Benutzer des kostenlosen Angebots pro Foto nur rund 0,5 MB an Daten übertragen.

Screenshot_2016-04-24-21-46-18

Soziale Features

Dass sich die Bilder auch auf einer Webseite anschauen lassen, gehört heute fast zum guten Ton. Viel interessanter ist, dass das Programm umfangreiche soziale Funktionen zur Verfügung stellt. So kannst du Freunde und Kollegen einladen, die in momency hochgeladenen Bilder von ihrem Rechner oder Smartphone aus anzusehen.

Dieses Feature ist nicht nur für Party-Goer nützlich. Willst du beispielsweise den Fortschritt eines Bauprojekts dokumentieren, so kannst du dafür ein momency-Album einsetzen. Richtig amüsant wird die App durch die Möglichkeit, dass mehrere Nutzer gemeinsam Fotos in ein einziges Album hochladen können.

Screenshot_2016-04-24-21-46-189

Sehr fair!

Was die AGB und In-App-Käufe betrifft ist momency sehr fair. Wer dem Unternehmen einmalig 10 Euro überlässt, wird von der nicht aufdringlichen Werbung verschont und bekommt 10.000 weitere Bilder.

Das unbegrenzte Hochladen von Fotos in maximaler Auflösung lassen sich die Entwickler allerdings mit monatlich 10 Euro honorieren.

Fazit

Das in Deutschland ansässige Unternehmen liefert mit momency eine attraktive Foto- Verwaltungs-App, die nicht nur für Viel-Fotografen immens hilfreich sein dürfte. Aus technischer Sicht gibt es keinen Anlass zur Kritik.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen