Air Control 2

17. Januar 2015 0 Kommentar(e)
Air Control 2 Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Four Pixels hatte vor einiger Zeit den Spielehit Air Control gelauncht. Damals gab es eine Lite-Version und die Vollversion war kostenpflichtig. Air Control 2 ist kostenlos, enthält aber kostenpflichtige Karten – und ist noch besser (kostenlos, mit mäßigen In-App-Käufe).

2015-01-04 10.38.05

Auch diesmal versuchst du dich als Fluglotse. Deine Aufgabe ist es, den Flugzeugen der Reihe nach die richtigen Landebahnen zuzuweisen und natĂĽrlich das Timing zu berĂĽcksichtigen. Das heiĂźt, dass du ein Flugzeug auch mal in eine Warteschleife schicken musst, damit es nicht zu Kollisionen kommt.

Mit Finger statt Funk

Im Unterschied zum richtigen Fluglotsen weist du die Piloten aber nicht per Funk an, sondern via Fingerwisch. Du zeichnest gleichsam die verbleibende Flugbahn auf das Display. Taucht ein Flugzeug über dem Flughafen auf, was durch ein rotes Ausrufezeichen angekündigt wird, weist du ihm per Fingerwisch die Flugbahnen zu einer der Landebahnen zu. Dabei sollten sich Flugbahnen natürlich möglichst nicht kreuzen bzw. wenn, dann sollte die Flugzeuge zumindest nicht zeitglich den Kreuzungspunkt passieren. Und die großen Flieger solltest du auf eine lange Landebahn lotsen, die kleinen auf eine kurze.

2015-01-04 10.40.18

Zu allem Überdruss gibt es auf einem Flughafen auch noch Helikopter. Die benötigen zwar keine Landebahn, aber auch sie könnten die Flugbahnen der Flugzeuge kreuzen und wollen der Reihe nach auf den Landeplatz gelotst werden. Egal ob Heli oder Flugzeug, sobald zwei Luftfahrzeuge kollidieren wird deine Qualifikation als Fluglotse hinterfragt. Im Gegensatz zur realen Luftfahrt, darfst du hier allerdings weitermachen, nur eben im selben Level.

Kostenpflichtige Flughäfen

Der erste Flughafen lässt uns ein wenig üben, wenngleich auch hier schon mal Stress aufkommen kann. Immerhin sammeln wir dabei Punkte, die wir zum Freischalten von weiteren Flughäfen benötigen. Insgesamt sind es sieben, von denen die letzten drei aber nur in der Bezahlversion enthalten sind, die sich für rund 2 Euro erwerben lässt.

Die erste Karte ist völlig kostenlos, für die zweite benötigst du 2.000 Münzen, für die dritte 6.000 und für die vierte 16.000. Die Münzen kannst du, wie erwähnt, mühsam erspielen – oder aber du kaufst Münzpakete, etwa 80.000 für 11,66 Euro.

2014-12-23 16.21.05

Fazit

Ein wenig stressresistent musst du in diesem Spiel schon sein, immerhin ist der Job eines Fluglotsten ja auch in echt kein Honigschlecken. Ohne Weitblick und schnelle Reaktion geht jedenfalls auch hier nichts. Und dank der sieben Flughäfen ist das Spiel auch längere Zeit nicht langweilig. Dafür sorgen auch andere Luftfahrzeuge wie Zeppeline oder etwa die schnellsten Flugzeuge der Welt und auch die Wetterverhältnisse musst du als guter Lotse mit einbeziehen. Ein Spiel mit hohem Suchtfaktor!

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil