App-Review: Red Bull Air Race 2

5. Oktober 2016 Kommentare deaktiviert für App-Review: Red Bull Air Race 2 Kommentar(e)
App-Review: Red Bull Air Race 2 Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Red Bull Air Race – The Game war ein großer Erfolg – logisch, dass Red Bull mit Air Race 2 daran anknüpfen möchte. (kostenlos, mit mäßigen In-App-Käufen)

b

Die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft ist eine Serie von Luftrennen, bei der mit einmotorigen Propellermaschinen ein mit aufblasbaren Pylonen gesteckter Kurs möglichst schnell abgeflogen werden soll. Übrigens: Der österreichische Kunstflugpilot Hannes Arch war einer der besten seiner Zunft. Leider ist er im September 2016 viel zu früh verstorben. Allerdings nicht durch einen Unfall mit einem Flugzeug, sondern mit einem Hubschrauber.

Dass bei dieser Sportart hohe Konzentration und fliegerische Präzision genauso gefragt ist wie hohe körperliche Belastbarkeit, liegt auf der Hand. Schließlich werden in den engen Kurven Fliehkräfte bis zum Zwölffachen der Erdbeschleunigung freigesetzt. Damit musst du dich in diesem Spiel nicht herumplagen, aber konzentrieren musst du dich schon auch.

2016-09-22 10.14.00

Slalom im Himmel

Du musst einen durch sogenannte Pylonen gesteckten Kurs abfliegen. Damit ist gemeint, in der festgelegten Reihenfolge zwischen die Pylonen durchzufliegen. Streifst du dabei eines dieser Lufttore, gibt es eine Zeitstrafe. Und damit das Ganze nicht zum gemütlichen Charterflug ausartet, gibt es auch noch Doppeltore, die du mit parallel zum Boden geführten Flügeln durchfliegen musst.

Du kannst in drei Turniertypen antreten. Zuvor bekommst du vom Tschechen Martin Sonka aber eine Einweisung in den Sport. Dann folgt eine kurze Tipp-Orgie: Flugzeug besorgen, Pilotenbox öffnen, vier Karten umdrehen, auf Fortfahren tippen, auf Weiter tippen, auf Hangar tippen, und schließlich ein Flugzeug bauen bzw. kaufen. Alles in allem recht unübersichtlich.

Schließlich geht´s aber doch los: In Regional-Turniere für ausgewählte Regionen oder in virtuellen Welt-Turniere oder aber in Klassen-Turniere, in denen du eine bestimmte Klasse oder ein bestimmtes Flugzeugmodell benötigst.

Gesteuert wird mittels virtuellen Buttons, das funktioniert eigentlich ganz gut, genaugenommen schon zu gut. Die Flugbahn folgt nicht immer deinen Steuerbefehlen, sondern optmiert sich quasi von selbst. Auf Handys mit genügend Speicher läuft bzw. fliegt auch alles recht flüssig.

2016-10-02 18.02.25

Tuning ist angesagt

Diesmal kannst du auch im Team siegreich sein und natürlich dein Flugzeug tunen und personalisieren. Die nötige Energie bzw. Reparaturen kannst du abwarten, ungeduldige Flieger können diese Wartezeiten aber natürlich mit realem Geld verkürzen.

2016-10-02 18.09.41

Fazit

Die Grafik ist vom Feinsten, die Steuerung fast zu einfach. Für Profi ist das zu wenig, aber jeder Möchtegern-Pilot ist hier gut bedient.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil