Installer Hijacking Scanner

Hartmut Schumacher 31. März 2015 0 Kommentar(e)
Installer Hijacking Scanner Androidmag.de 4 4 Sterne

Ist dein Smartphone oder Tablet für die Sicherheitslücke „Android Installer Hijacking” anfällig? Die App „Installer Hijacking Scanner“ verrät es dir. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

Unbenannt-1

Mitarbeiter des Unternehmens Palo Alto Network haben eine Sicherheitslücke entdeckt, die nach ihren Schätzungen 49,5 Prozent aller Benutzer von Android-Smartphones und -Tablets betrifft: Diese „Android Installer Hijacking” getaufte Lücke erlaubt es Angreifern, während des Installierens einer harmlosen App diese App entweder zu verändern oder aber durch eine andere App zu ersetzen. Diese untergeschobene App kann sich dann vollständigen Zugriff auf die Daten des Smartphones verschaffen – einschließlich Benutzernamen, Kennwörtern und anderen vertraulichen Informationen.

Auf allen Geräten, die die Android-Version 4.2 oder eine frühere Version verwenden, ist diese Sicherheitslücke vorhanden. Ab der Android-Version 4.4 ist die Lücke bereits behoben worden. Ob die Lücke auf Geräten mit Android 4.3 vorhanden ist, das hängt vom jeweiligen Hardware-Hersteller ab.

Installer Hijacking Scanner - 01

Schnelle Prüfung – mit Vorbereitungen

Die App „Installer Hijacking Scanner“ von Palo Alto Network prüft, ob dein Smartphone für Angriffe dieser Art verwundbar ist. Zu diesem Zweck installiert der Scanner testweise eine App – und zeigt dir hinterher an, ob die Sicherheitslücke vorhanden ist.

Damit dieser Test korrekt ablaufen kann, musst du in den „Sicherheit“-Einstellungen des Smartphones die Option „Unbekannte Herkunft“ einschalten.

Minuspunkte bekommt die Software dafür, dass sie nicht auf allen Geräten schon im ersten Anlauf einwandfrei funktioniert. Und dafür, dass ihre Bedienungsoberfläche nicht so intuitiv ist, wie man sich das wünschen würde.

Installer Hijacking Scanner - 02

Fazit

Dank der App „Installer Hijacking Scanner“ weißt du innerhalb weniger Sekunden, ob dein Smartphone durch Angriffe über die Sicherheitslücke „Android Installer Hijacking“ gefährdet ist. Da nimmt man die kleineren Schwächen der Software vergleichsweise gerne in Kauf.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.