Android-Nutzer verärgert über die Facebook-App 1.6

29. Juni 2011 0 Kommentar(e)

Seit kurzem lässt sich die Facebook-App, die bis Android 2.2 fest ins System integriert ist, auf Version 1.6 aktualisieren. An sich nichts besonderes, jedoch sorgt der umfassende SMS-Zugriff der App für Proteststürme der User.

Eigentlich rechneten alle damit, dass Facebook mit Version 1.6 seiner App einige neue Funktionen hinzufügt. Bei der Installation des Updates wird jedoch ersichtlich, dass die App neuerdings den kompletten Zugriff auf die SMS-Funktionen des Android-Gerätes verlangt. Die Facebook-App darf nach dem Update nicht nur SMS völlig eigenständig senden, sondern auch bereits existierende SMS lesen und bearbeiten. Auch das kürzlich erschienene Update zum Spiel Angry Birds erlaubt der App vollen SMS-Zugriff. Wofür, weiß derzeit niemand genau.

Ebenfalls kritisiert wird die neuartige Update-Funktion, mit der sich die App völlig automatisch und ohne den Android Market selbst aktualisieren kann.

Unser Tipp: Besorgen Sie sich im Android Market die App FriendCaster. Die App ist unserer Meinung nicht nur hübscher als die Original-App, sondern bietet auch mehr Funktionen.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen