Android-Spielekonsole Ouya kommt mit Jelly Bean

Tam Hanna 6. November 2012 0 Kommentar(e)

Die Android-Spielkonsole Ouya war hier schon öfter Thema – bis jetzt gingen wir davon aus, dass der Hersteller sie mit Android 4.0 ausliefern wird.

Julia Uhrmann, Managerin des Unternehmens, verlautbarte nun auf dem Projektblog, dass soeben die ersten Testplanaren der Nullserie im Labor eingetroffen sind. Diese starteten sofort und ohne jegliche Probleme – insbesondere bei komplexeren Schaltkreisen ist das keineswegs selbstverständlich.

Die ersten Test-Planaren des Ouya sind beim Hersteller eingetroffen!

Außerdem möchte der Hersteller die Konsole sofort mit Jelly Bean ausliefern. Leider wird nicht spezifiziert, ob es sich dabei um Android 4.1 oder um 4.2 handeln soll – der relevante Teil der Meldung klingt in Übersetzung so:

Wir sind erfreut, anzukündigen, dass der Ouya die aktuellste Version von Android verwenden wird. Wir aktualisieren von Ice Cream Sandwich, um sicherzustellen, dass wir die aktuellste Androidversion verwenden – die Kunden haben es gewünscht, und wir realisieren es.

Zu guter Letzt gibt es auch schon erste Informationen für Entwickler – sie können hier weitere Spezifikationen zur Hardware bekommen.

Quelle: Ouya

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen