Neue Studie belegt: iPhone stürzen viel häufiger ab als Android-Phones

16. September 2016 0 Kommentar(e)

Bislang waren die Experten sich einig: Das iPhone läuft stabiler als die Androiden. Doch das war einmal.

Die Fehlerrate ist beim iPhone 5s mit 8 Prozent tatsächlich noch sehr gering. Doch bereits beim 6 Plus und beim 6S Plus zeigte sich eine Steigerung, die kamen schon auf 13 bzw. 14 Prozent. Das 6S schaffte immerhin schon 23 Prozent und das iPhone 6 ist Spitzenreiter mit einer Fehlerrate von 29 Prozent.

Je kleiner, desto unsicherer sind die iPhones betreffend Stabilität. Und je mehr ein Hersteller produziert, desto weiter vorne liegt er im Ranking.  (Quelle: blancco)

Je kleiner, desto unsicherer sind die iPhones betreffend Stabilität. Und je mehr ein Hersteller produziert, desto weiter vorne liegt er im Ranking.  (Quelle: blancco)

 

Snapchat chrasht am häufigsten

Dabei sind die Fehler vielfältig: Am häufigsten crashen Apps (65 Prozent), gefolgt von WLAN-Problemen (11 Prozent) und Problemen mit dem Headset sowie dem Empfang von mobilen Daten. Bei den Apps machen sich vor allem Facebook, Snapchat und Instagram durch häufiges Abstürzen unbeliebt. Wobei Snapchat der erste Platz mit 17 Prozent nicht zu nehmen ist. Auf 14 Prozent schafft es Instagram und auf 9 Prozent kommt Facebook.

Jede zweite iOS-App stürzt ab

Eine Zahl, die man gar nicht glauben kann, sind 50 Prozent Crashes bei den iOS-Apps. Das heißt, die Hälfte der iOS-Apps stürzt mal ab. Bei Android kommen wir nur auf 26 Prozent. Da betrifft es nur jede vierte App. Alle Daten beziehen sich übrigens auf das 2. Quartal 2016.

iOS: 58% Chrashes, Android: nur 35%

Und gemessen hat dies die blancco technology group im Trend Report Q2 2016. Die Studie deckt auf, dass iOS-Geräte eine Fehleranfälligkeit von 58% aufweisen, wohingegen die Android-Phones bei nur 35 Prozent liegen. Interessant ist auch, dass etwa sie Fehleranfälligkeit in Asien deutlich höher ist als in den USA – bei beiden Plattformen.

iPhone hat Android bei den Abstürzen bereits überholt (Quelle: blancco)

iPhone hat Android bei den Abstürzen bereits überholt (Quelle: blancco)

 

Übrigens: Welcher Hersteller von Android Phones weist die höchste Fehleranfälligkeit auf? Richtig: Samsung. Kein Wunder, die Südkoreaner verkaufen ja auch die meisten Handys. Mit dabei in der Top-Riege: Lenovo, Motorola und Asus.

Das alles bezieht sich aber nicht auf die jeweils neuesten Betriebssysteme iOS10 und Android Nougat. Mal sehen, wie sich die Fehlerhaftigkeit in den nächsten Monaten entwickelt.

Quelle: blancco technology group

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil