Samsung Galaxy Ace 3: Mittelklasse-Smartphone offiziell

Redaktion 10. Juni 2013 1 Kommentar(e)

Das Samsung am laufenden Band neue Geräte und Modellerweiterungen auf den Markt bringt, ist nichts Neues. So auch nicht das Galaxy Ace 3, das heute offiziell von Samsung vorgestellt wurde. Bei der technischen Ausstattung liegt das Ace 3 im Bereich der Mittelklasse und fällt auch vom Design kaum auf.

Samsung hat eine einbetonierte Designsprache für ihre aktuellen Smartphones entwickelt und wendet diese bei allen neuen Geräten an. Das macht zwar Samsung als Hersteller leicht erkennbar, lässt alle Modelle aber mit der Zeit gleich und langweilig aussehen. Auch das Ace 3 ist klar als Samsung-Smartphone zu erkennen. Ein weiteres Erkennungsmerkmal ist die Oberfläche, die Koreaner setzen wie gehabt auf TouchWiz.

Samsung Galaxy Ace 3 Front- und RĂĽckseite / Bildquelle: Samsung

Samsung Galaxy Ace 3 Front- und RĂĽckseite / Bildquelle: Samsung

Technische Daten Samsung Galaxy Ace 3

  • Abmessungen (in mm)  121,2 x 62,7 x 9,8
  • 115 g Gewicht
  • 4 Zoll TFT-Display
  • 233 ppi
  • 1 GHz Dual Core-Prozessor
  • 1 GB RAM
  • Android 4.2 Jelly Bean
  • 5 Megapixel Kamera RĂĽckseite
  • VGA Kamera Front
  • 4 GB interner Speicher
  • Bluetooth 4.0
  • WIFi
  • 1.500 mAh Akku (3G)

Einige Dinge hätte Samsung sich sparen können. So zum Beispiel die VGA Kamera in der Front des Smartphones. Für Videotelefonie taugt eine geringe VGA-Lösung nur bedingt. Hinzu kommt der schwache Akku mit gerade einmal 1.500 mAh. Hier hätte Samsung durchaus großzügiger sein können. Ein größerer Akku wäre durchaus möglich: In der LTE-Variante spendiert Samsung einen 1.800 mAh Akku.

Das Gerät kommt übrigens auch in einer Dual SIM-Variante.

Samsung hat bei der offiziellen Vorstellung des Ace 3 noch keinen Preis, sowie die Verfügbarkeit genannt. Zumindest jetzt ist schon bekannt, dass das Smartphone in einer 3G, sowie einer LTE-Variante erscheinen wird. Ob das Ace mit LTE auch hierzulande erhältlich sein wird, hat Samsung noch nicht verraten.

Quelle: Samsung (via: Mobilegeeks)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen