Microsoft: Windows 10 soll via CustomROM auf Android-Geräte flashbar sein; Partnerschaft mit Xiaomi und Lenovo

Peter Mußler 18. März 2015 3 Kommentar(e)

CustomROMs eines neuen Betriebssystems für Android-Geräte sind uns seit dem mobilen Ubuntu OS kein Fremdwort mehr. Interessant ist aber, dass jetzt auch Microsoft das kommende Windows 10 auf diese Weise promoten will. Dabei soll eine Partnerschaft mit Xiaomi und Lenovo helfen.

Auch interessant: Cyanogen sammelt ohne Microsoft 110 Millionen Dollar; Cortana auf CyanogenMod denkbar

windows_10_product_family

Bei Microsoft weht seit dem neuen CEO Satya Nadella ein vollkommen neuer Wind. Vor allem die Cloud-Services und die mobilen Betriebssysteme stehen jetzt im Fokus. Da Windows Phone bisher noch nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat, will man jetzt wieder ein wenig die Werbetrommel für das hauseigene mobile Betriebssystem rühren. Dabei soll vor allem eine weite Verbreitung helfen, weshalb die Redmonder CustomROMs für diverse Android-Geräte bereitstellen möchten, die Windows 10 auf die Smartphones holt.

Windows Phone ist eines der Betriebssysteme, welches sich von Android und iOS am extremsten unterscheidet. Während Googles und Apples System auf herkömmliche Icons setzt und die Benachrichtigungen in einem eigenen Drop-Down-Feld ausweist, werden die neuen Inhalte beim Windows-System direkt in der Kachel live angezeigt.

Damit ist Windows Phone auch sicher das gewöhnungsbedürftigste Betriebssystem, aber keinesfalls schlechter als andere. Zumindest ist das die Meinung, die Microsoft vertritt und versucht uns dieses jetzt auch aufzudrängen. Dies soll in Zukunft mit CustomROMs, die wir von Cyanogen und Co. bereits kennen, ermöglicht werden.

mi4_1

Windows 10 fĂĽr das Xiaomi Mi4

Zusätzlich dazu hat sich Microsoft auch noch das junge Unternehmen Xiaomi ins Boot geholt. Eine ausgewählte Anzahl an Mi4-Nutzern wird die Möglichkeit haben sich die Microsoft-ROM aufs Gerät zu holen und zu testen. Jenes Feedback wird dann natürlich bei den Entwicklungen des Systems berücksichtigt.

Lenovo wird als künftiger Partner von Microsoft in die Fußstapfen von Nokia treten und diverse Geräte mit Windows 10 fertigen. Damit gibt es also wieder einen Hersteller der neben Microsoft selbst auch Windows-Smartphones anbietet.

Quelle: TechCrunch

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter MuĂźler   Redakteur

Als Ästhet beschäftigt er sich gerne mit formschönen Geräten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes Alugehäuse. Als Redakteur für die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.