TAG Heuer Connected: 1400 Euro-Smartwatch offiziell vorgestellt

9. November 2015 0 Kommentar(e)

TAG Heuer hat vor wenigen Minuten die erste hauseigenen Smartwatch präsentiert. In Zusammenarbeit mit Intel und Google ist eine edle Smartwatch entstanden, die allerdings auch ihren Preis hat. 1.350 Euro will der Schweizer Hersteller für die Uhr haben. Teuer, aber schlussendlich doch günstiger als vermutet.

Auch interessant: Android Wear: Lautsprecher-Nutzung bereits bestätigt

tag-heuer-connected-main

Für die erste Smartwatch-Präsentation hat TAG Heuer alle Register gezogen: Ein eigenes Event wurde in New York abgehalten, die Vorstellung wurde außerdem in alle Welt gestreamt. Wir waren vor dem PC dabei und fassen nun alle Informationen zusammen. Überraschungen gab es allerdings ohnehin keine: Die „Connected“ getaufte Uhr ist vor allen Dingen hervorragend verarbeitet, als Material kommt bebürstetes Titanium zum Einsatz, das LCD-Display wird von Saphirglas geschützt. 1,5 Zoll misst das in der Diagonale, die Auflösung liegt bei 360 x 360 Pixeln; die Pixeldichte bei 240 ppi. Der Akku ist mit 410 mAh großzügig bemessen und soll bei normaler Nutzung (genauer definiert wird das nicht) rund 25 Stunden halten.

Unter der edlen Haube werkelt ein 1,6 GHz Dual Core-Prozessor aus dem Hause Intel, der auf jeden Fall genügend Leistung für die Smartwatch bietet. 1 GB RAM und 4 GB interner Speicher runden das Angebot ab. Kompatibel ist die Uhr mit Android-Smartphone ab Version 4.3, außerdem werden auch iPhones (ab iOS 8.2) unterstützt. Als Betriebssystem kommt Android Wear zum Einsatz, natürlich in der aktuellsten Version.

Sieben verschiedene Armbänder lassen ein wenig Individualismus zu, gefertigt sind aber alle aus einer Art Gummi. Außerdem bietet TAG Heuer einige eigene Watchfaces, die der Uhr den gewohnt hochwertigen Look verleihen sollen. In der Präsentation gefiel uns das gut, bei der Gestaltung dürfte man sich viel Mühe gegeben haben. Das alles hat aber eben auch seinen Preis: Ab 1.350 Euro kann die Uhr erstanden werden – für eine Smartwatch ein happiger Preis. Vor allem auch, weil sich die Technik ständig weiterentwickelt und auch die TAG Heuer Connected in wenigen Jahren veraltet sein wird – hochwertige Verarbeitung hin oder her.

Wie seht ihr das? Würdet ihr für eine Smartwatch deutlich über 1000 Euro ausgeben? Wir freuen uns über Kommentare!

Quelle: TAG Heuer

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil