Motorola Moto Hint im Test: Hübsche In Ear-Hörer

23. Juni 2015 0 Kommentar(e)
Motorola Moto Hint im Test: Hübsche In Ear-Hörer Androidmag.de 5 5 Sterne

Motorola hat auf einem eigenen Event in Chicago bekanntlich die Moto 360 und das neue Moto X vorgestellt. Daneben war allerdings auch noch ein etwas unauffälliges – aber umso interessanteres – Gadget zu sehen: Das Motorola Moto Hint ist ein extrem kleines, smartes Bluetooth-Headset, das sich vor allem durch eine hochwertige Verarbeitung und ein diskretes Ă„uĂźeres von der Konkurrenz unterscheiden soll.

 

Rein ins Ohr und ab geht die Post: Dank Infrarot und Bluetooth soll sich das Moto Hint automatisch mit dem Smartphone verbinden.

Rein ins Ohr und ab geht die Post: Dank Infrarot und Bluetooth soll sich das Moto Hint automatisch mit dem Smartphone verbinden.

Klein, aber oho

Die Stärke des Headsets ist auf den ersten Blick erkennbar: Das Moto Hint ist nicht größer als ein handelsüblicher Knopf; trägt man das Teil im Ohr, ist es für die Umwelt beinahe nicht zu erkennen. Praktisch: Die kleinen In Ear-Hörer aktivieren sich automatisch, sobald sie im Ohr stecken. Die Verbindung mit dem Smartphone findet dann über Bluetooth 3.0 statt, mit dem passenden Smartphone sollen auch Sprachkommandos direkt über das Moto Hint kein Problem sein.
Damit das edle Teil auf Reisen nicht verloren geht, packt Motorola eine kleine Aufbewahrungsbox in den Lieferumfang, die zudem auch als externes Ladegerät dient – bis zu zwei Zyklen sollen damit kein Problem sein. Die Akkulaufzeit soll grundsätzlich drei Stunden betragen, dank des Akkupacks wird sie sich aber auf bis zu zehn Stunden erweitern lassen.

Preis: EURO 129,99
Konnektivität: Infrarot, Bluetooth 3.0
Akku: 3 Stunden Sprechzeit, 100 Stunden StandBy
Hier bestellen!

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews fĂĽr die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil