Technik: Mit dieser Cam entstehen tolle 360°-Aufnahmen!

Peter Mußler 19. August 2016 0 Kommentar(e)

Panorama-Auf­nahmen ohne Kameraschwenk oder mehrere Kameras? Das geht. Hersteller 360fly hat ­eine kleine Kugel mit nur einer Kamera entwickelt, die 360°-Bildmaterial entstehen lässt.

Das allsehende Auge in Form eines Radioteleskops. Das schaut zwar ins All, sieht aber nicht alles. Der Bildwinkel der Linse beträgt weite 240°.

Das allsehende Auge in Form eines Radioteleskops. Das schaut zwar ins All, sieht aber nicht alles. Der Bildwinkel der Linse beträgt weite 240°.

Im handlichen Rund verbirgt sich ein Fotomodul mit Fischaugenlinse, wodurch in einem extrem weiten Winkel aufgenommen werden kann. In der Wiedergabe wird aber nur auf einen Ausschnitt dieser Aufnahme zurückgegriffen. Der ist dafür aber ­variabel, man kann seinen Blick also nach Gutdünken schweifen lassen. Schaut man sich ein 360°-Video an, ist man also nicht perspektivgebunden. Die Blickrichtung wird entweder durch Lageveränderung des Smartphones oder ­Tablets, durch Wischen über das Display oder aber durch das Drehen des Kopfes verändert, wenn man eine VR-Brille verwendet. Gekoppelt wird die 360Fly mit dem Smartphone via Bluetooth und zugehörigen App. Danach ­ver­lagert sich die Kommunikation zwischen 360Fly und Handy auf das eigene WLAN-Funknetz. Mit Auf­nahmestart werden die Bild- und Tondaten (ein kleines Mikro ist auch integriert) über­tragen und auf ausdrücklichen Wunsch ge­speichert. In den meisten Fällen empfiehlt es sich, die ­Kamera mit Blick nach oben aufzustellen (der Adapterfuß macht viele Befestigungsarten möglich).

Verschiedene „Füße“, also Halterungen, werden mitgeliefert. Somit kann man die Kamera auf verschiedenste Weise sicher anbringen.

Verschiedene „Füße“, also Halterungen, werden mitgeliefert. Somit kann man die Kamera auf verschiedenste Weise sicher anbringen.

Und ja, die 360Fly ist sogar wasserdicht. Es muss aber nicht immer der Panorama-Tauchgang sein, auch eine Canyon-Tour bietet sich zur spannenden Aufnahme an. Videos dazu findest du hier: https://360fly.com/videos/

 

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter Mußler   Redakteur

Als Ästhet beschäftigt er sich gerne mit formschönen Geräten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes Alugehäuse. Als Redakteur für die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.