Technik: Wie w√§r’s mit smarte Socken?

Redaktion 23. Juni 2016 0 Kommentar(e)

Es gibt kaum ein Kleidungsst√ľck, in das findige Hersteller nicht einen Sensor packen. Der letzte Schrei: Die smarte Socke. Drei Drucksensoren sind in die ‚ÄěSmart Socks‚Äú der Marke Sensoria eingen√§ht – jeweils einer an den Fersen und zwei an den Fu√üballen. Vorne, im Bereich des unteren Schienbeins, befinden sich Magnetkontakte, an die ein Tracker geklipst wird. Dieser sendet die Daten w√§hrend des Laufens ans Smartphone, der Sportler erh√§lt in Echtzeit R√ľckmeldungen zu seinem Laufstil. So kann er den Bodenkontakt, das Abrollverhalten und die Schrittzahl pro Minute optimieren. Das soll helfen, Verletzungen und Gelenkssch√§den zu vermeiden.

Socken

Preis: EUR 199,-

Lieferumfang: 1 Paar Socken, Tracker (zusätzliche 2 Paar Socken: USD 49)

Konnektivität: Bluetooth 4.1

App-Plattformen: Android, iOS

Akkulaufzeit: bis zu 6 Stunden

bit.ly/sm_socks

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen