Vico VR РSpielerlebnisse mit Ganzkörper-interaktionen treffen auf Virtuelle Realität

9. August 2016 0 Kommentar(e)

Der n√§chste Schritt in Richtung virtuelle Realit√§t: W√§hrend die HTC Vive oder Oculus Rift noch mit einigen hundert Euro zu Buche schlagen, bekommen Sie VicoVR deutlich g√ľnstiger.

vico

219 US-Dollar kostet ein vollst√§ndiges Bundle, enthalten darin sind der Sensor, ein Headset, ein Controller und nat√ľrlich das Ladeger√§t. Wer bereits eine VR-Brille besitzt, kann ebenfalls investieren, kompatibel sind beispielsweise die Gear VR von Samsung oder Google Daydream, aber auch die VR-Brillen der zahlreichen kleineren Hersteller.

Spielen ohne lästige Kabel

Der Vorteil liegt auf der Hand: W√§hrend die Vive oder Oculus Rift einen PC ben√∂tigen und nur kabelgebunden verwendet werden k√∂nnen, setzt man bei der VicoVR auf kabelloses Spielvergn√ľgen. Die Verbindung wird √ľber Bluetooth hergestellt. Klar, die Spiele k√∂nnen nicht mit denen der Konkurrenz mithalten, dank des Sensors zocken Sie die bereits verf√ľgbaren Games f√ľr die Gear VR und Co. aber auf einem ganz neuen Level. Der Sensor erkennt die Position ihres K√∂rpers und √ľbertr√§gt diese in das Spiel, w√§hrend der Controller dabei hilft, verschiedene T√§tigkeiten in der virtuellen Welt zu erledigen.
Wer bereits eine VR-Brille besitzt, kauft das Bundle ohne Headset, 174 US-Dollar sind daf√ľr f√§llig. S√§mtliche Komponenten lassen sich auch separat erstehen. Der voraussichtliche Versand ist f√ľr September angedacht.

bit.ly/vico_vr

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews f√ľr die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil