Tipp: Hol dir den Sternenhimmel in dein Wohnzimmer!

Samuel Grösch 3. Oktober 2016 Kommentare deaktiviert für Tipp: Hol dir den Sternenhimmel in dein Wohnzimmer! Kommentar(e)

In einer klaren Nacht lohnt sich ein Blick in den Himmel – doch wie heißen die einzelnen Sterne und Sternenbilder? Star Walk 2 erklärt Ihnen den Sternenhimmel.

Bildquelle:  shutterstock.com [Pair Srinrat]

Bildquelle: shutterstock.com [Pair Srinrat]

So geht das:

Starten Sie Star Walk nach der ­Installation und schließen Sie die Einführung ab. Danach landen Sie direkt im Hauptbildschirm der App und sehen bereits den Sternenhimmel so wie er tatsächlich über Ihren Kopf zu sehen ist. In diesem können Sie sich einfach umherbewegen, indem Sie mit Ihren Fingern wischen, oder – nach vorheriger Ausrichtung über das Kompass-Symbol – die Lagesensoren Ihres Smartphones verwenden. Diese Option bietet eine interaktive Betrachtungsmöglichkeit, da sich der Displayinhalt mit den Positionen der echten Sterne überdeckt.

1

Nachtmodus

Zum nächtlichen Betrieb ist es sinnvoll den Nachtmodus (1) zu aktivieren, bei dem mehr dunkle Farben verwendet werden, was zu einer besseren Ablesbarkeit führt. Den Nachtmodus finden Sie in den Einstellungen, die Sie über das Symbol am Hauptbildschirm erreichen (3).

2

Augmented Reality

Besonders interessant ist zudem das Augmented Reality-Feature (2). Dabei blendet die Anwendung den Sternenhimmel in das Kamerabild ein, sodass Sie die Sterne am Himmel noch besser zuordnen und erkennen können. Um diesen Modus einzuschalten, aktivieren Sie den Steuerungsmodus über die Lagesensoren und tippen auf das Kamera-Symbol.

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
samuel_groesch_bild_2

Samuel Groesch   Redakteur

Samuel ist Webworker, Schüler, Hobbyfotograf sowie freier Autor für verschiedene IT Fachzeitschriften. Des weitere programmiert er in seiner Freizeit hin und wieder Apps, Webseiten und Programme.