Mobilfunktarif wechseln – Das sollten Sie beachten

Redaktion 31. August 2022 Kommentare deaktiviert für Mobilfunktarif wechseln – Das sollten Sie beachten Kommentar(e)

Nachrichten lesen, Musik hören, Videos streamen, mit Familie und Freunden telefonieren oder die aktuelle Wetterlage prüfen: Die Liste an Aufgaben und Tätigkeiten, die sich mit dem Smartphone erledigen lassen, ist schier endlos. Aus diesem Grund ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass das Mobiltelefon für viele zu einem unverzichtbaren Bestandteil des Alltags geworden ist. Vor allem wenn man viel unterwegs ist, kann die vermehrte Internetnutzung aufgrund eines zu geringen Datenvolumens problematisch werden. Ist dies der Fall, sollte man über einen Wechsel des Mobilfunktarifs nachdenken. Denn während bei älteren Tarifen der Internetzugriff durch ein geringes Datenvolumen eingeschränkt oder sogar mit zusätzlichen Kosten verbunden ist, enthalten neue Tarife neben einer Flatrate für Telefonie und SMS auch mehr Gigabyte und eine schnellere Datenübertragung.

Mobilfunktarif wechseln – Das sollten Sie beachten

Bildquelle: Pexels

Schwierige Tarifsuche

Der deutsche Telekommunikationsmarkt ist in den letzten Jahren zunehmend unübersichtlicher geworden. Zwar wirkt sich für den Verbraucher der stetige Wettbewerb zwischen den einzelnen Anbietern positiv auf die Preis- und Angebotsgestaltung aus, einen passenden Tarif zu finden wird dadurch jedoch zur Herkulesaufgabe. Hinzu kommt noch, dass vielfach mit Rabatten, einmaligen Boni oder einem neuen Smartphone zum kleinen Preis um Kunden geworben wird. Versteckte Kosten, Servicepauschalen oder eine lange Vertragslaufzeit können vermeintlich günstige Angebote unterm Strich dennoch ganz schön teuer werden lassen.

Kosten sparen durch Vergleich

Vor Abschluss eines neuen Mobilfunkvertrags sollten Sie unbedingt die angebotenen Handytarife vergleichen. Hierbei sollte auch das eigene Telefon- und Surfverhalten beachtet werden. Je genauer Sie dabei Ihr Nutzungsverhalten einschätzen, desto eher zahlen Sie auch nur für das, was Sie tatsächlich brauchen und finden den für Ihre Bedürfnisse passenden Tarif. Wer bisher einen Prepaid-Tarif nutzt, sollte über einen vorher festgelegten Zeitraum beobachten, wie oft und in welcher Höhe das Guthaben aufgeladen wurde und damit einen Durchschnitt kalkulieren.

Bei Verträgen mit einer festgelegten Laufzeit sollten Sie darüber hinaus auch die Kündigungsfrist sowie eine ordnungsgemäße Kündigung beachten. Ein Anbieterwechsel vor Ablauf der Laufzeit ist in der Regel nämlich nur in Ausnahmefällen möglich.

Wenn Sie Ihr eigenes Nutzungsverhalten sowie etwaige Kündigungsfristen beachten und Tarife genau prüfen und miteinander vergleichen steht einer Kostenersparnis nichts im Wege – inklusive mehr Datenvolumen für unterwegs.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen