Trends in der Tech-Branche 2023

Redaktion 13. Januar 2023 Kommentare deaktiviert für Trends in der Tech-Branche 2023 Kommentar(e)

Keiner Industrie wird aktuell ein so großes Wachstumspotenzial nachgesagt, wie der Tech-Branche. Jedes Jahr schaffen es hunderte neue Start-ups auf den stark umkämpften Markt. Nicht selten kaufen größere, am Markt bereits etablierte Konzerne, die kleinen Newcomer auf. Gründe dafür können die Minimierung von Konkurrenz am Markt oder das Eingliedern neuer Produkte für die eigene Marke sein. Welche Neuheiten erwarten uns im Jahr 2023? Welche Industrien profitieren schon lange von der zunehmenden Technologisierung? Und wo liegt der Fokus der Bestrebungen in diesem Jahr?

Trends in der Tech-Branche 2023

Bildquelle: Unsplash

Diese Branchen profitieren von der zunehmenden Technologisierung

Ein großer Bereich, der durch den technischen Fortschritt profitiert, sind Dienstleistungsunternehmen. Nie war es so einfach wie heute, mit geringem Aufwand eine große Zielgruppe zu erreichen. Vor allem Freelancer vermarkten ihr Angebot vermehrt online. Plattformen wie Gulp oder Upwork unterstützen die Kommunikation und das Match-Making zwischen Kunden und Anbietern auf der ganzen Welt. Dieses Konzept findet auch im deutschsprachigen Raum immer mehr Anklang, hier nimmt besonders das Online-Angebot von Coaches und Unternehmensberatern immer mehr zu.

Auch die Gaming- und Glücksspielindustrie verändert sich durch die starke Technologisierung. Während man sich für das Spielen im Casino vor wenigen Jahren noch fein kleiden und ins Auto setzen musste, um die nächste Spielbank zu erreichen, findet mittlerweile der Großteil der Spiele online von zu Hause aus statt. Die besten Online Casinos können immer noch jährlich ihre Zulaufquoten steigern, was auf neue Technologien wie das verwenden von Blockchains, aber auch Live Casino Spiele zurückzuführen ist. Im Gamingbereich werden die Grenzen des Möglichen ständig verschoben. Durch Innovationen wie Web3 und Metaverse eröffnen sich völlig neue Optionen für die Branche und auch die Nachfrage bei den Kunden ist ungebrochen.

Aber auch kleinere Sektoren wie die der Lieferdienste profitieren stark von der Digitalisierung. Mittels GPS-Ortungssystemen und ausgereiften Apps kann die Lieblingsspeise innerhalb kürzester Zeit in den eigenen vier Wänden konsumiert werden. Ehemalige Start-ups wie Lieferando oder Mjam erzielen so seit mehreren Jahren große Gewinne. 

Smarter Devices und The Internet of Things

Ungebrochener Trend auch im Jahr 2023 sind Smarter Devices. Dabei werden die Smart Home-Geräte immer einfacher in ihrer Bedienung und leisten dadurch einen echten Mehrwert zur Effizienzsteigerung in unseren Haushalten. Viele Smart Home Nutzer profitieren von gesparten Energiekosten bei gleichzeitig gesteigerter Lebensqualität. Von der intelligenten Türklinke über Überwachungskameras, smarte Beleuchtung oder automatisierte Heizsysteme und Thermostate sind der Nutzung kaum noch Grenzen gesetzt.  Neben der Home-Automation finden die Innovationen aber auch im Entertainmentbereich viel Anklang. Die Weiterentwicklung von VR- und AR-Angeboten sowie smarten Audio-Optionen ist ungebrochen und trifft schon jetzt auf unbändige Begeisterung bei den Nutzern. Im Jahr 2023 erwartet Kunden eine wesentliche Steigerung bei der Usability des Equipments. So sollen beispielsweise neue, wesentlich leichtere und kleinere Modelle für VR-Brillen auf den Markt kommen.

Ein ebenfalls im Wachstum begriffener Bereich ist das Internet der Dinge (IoT). Computer und Smartphones sind längst nicht mehr die einzigen Geräte, die mit dem Internet verbunden sind. Smart-TVs, vernetzte Küchengeräte wie Mikrowellenherde oder Backöfen, aber auch Alarmsysteme und Heizungen sind längst an das Internet gekoppelt. Und auch am Arbeitsplatz und in den Städten sind wir von intelligenten Maschinen umgeben. 43 Milliarden Geräte werden 2023 schätzungsweise mit dem Internet verbunden sein. Die Daten, die dabei gesammelt werden, sind dabei ein wertvolles Nebenprodukt. Die smarte Nutzung dieser Daten, zum Wohle der Kunden, steht deshalb ebenfalls im Fokus dieses Jahres. Im Bereich Sicherheit und Gesundheitswesen gilt es, die Sicherheitssysteme zu stärken und vor Datenraub zu schützen. Dafür können die Daten bei der Verbesserung der Kundenzufriedenheit und für die Weiterentwicklung der Produkte einen großartigen Beitrag leisten.

Die Entstehung vieler Start-ups begünstigt die raschen Entwicklungen im Tech-Bereich. Die innovativen Querdenker brechen den Status quo auf und erschaffen unendliche Möglichkeiten für die Zukunft. Die Bereiche Automatisierung und Generierung von Daten sind wichtige Kernthemen für eine nachhaltige Technologisierung, von der wir alle etwas haben.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen