Die beste App 2017 – Spotify Music

3. Januar 2018 Kommentare deaktiviert für Die beste App 2017 – Spotify Music Kommentar(e)

Spotify hat Musik-­Streaming populär gemacht. Für viele Nutzer ist der Name inzwischen so etwas wie ein Synonym für Musik auf dem Handy. Dementsprechend groß ist die Erfahrung der Macher, was sich vor allem in der Gestaltung der Bedienoberfläche zeigt. Die App überzeugt mit verschiedenen Methoden der Musikfindung: Neben konkreter Suche nach Titeln (in der Premium-Version) kann sich der musikbegeisterte Nutzer auch durch Hitlisten und Neuerscheinungen wühlen, aber natürlich darüber hinaus durch Genres und durch „Situationen“, woraus dann die passende Musik für die persönliche Stimmung resultiert.

b

Die Vorteile für Premium-Nutzer überzeugen: Die nervigen Werbeeinschaltungen zwischen den Tracks entfallen, die Qualität der Wiedergabe steigt von 160 kbps auf 320 kbps und die App streamt die Musik auch auf Lautsprecher mit Google Cast oder ­Spotify Connect.

Offline-Mucke

Außerdem lassen sich Lieder bei bestehender Internet-Verbindung auch auf dem Handy abspeichern, um unterwegs Datenvolumen zu sparen oder fehlende Internet-Verbindung zu überbrücken. Ausprobieren kann der Nutzer all das im Rahmen eines 30-tägigen, kostenlosen Probeabos. Danach werden 9,99 Euro pro Monat fällig, Familien und Studenten können darüber hinaus noch sparen. Während Studenten mit 4,99 Euro dabei sind, zahlen Familien 14,99 Euro und können nach Belieben Familienmitglieder hinzufügen. Danach ist Dauerbeschallung angesagt.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen