Grüne Technik: Zweites Leben für gebrauchte Smartphones

Christoph Lumetzberger 23. Februar 2022 Kommentare deaktiviert für Grüne Technik: Zweites Leben für gebrauchte Smartphones Kommentar(e)

Nachhaltigkeit liegt zweifelsohne voll im Trend. Immer mehr Unternehmen werben mit einer ausgeglichenen Ökobilanz, besonders ressourcenschonenden Produktionsprozessen oder schlicht dem Verzicht auf Plastik und Emissionen. Doch wirklich grün sind Dinge nur, wenn effektiv auf etwas verzichtet wird. Und genau an diesem Punkt setzt das Geschäftsmodell des 2017 in Wien gegründeten Unternehmens Refurbed an.

Über den Onlineshop vertreibt das ehemalige Start-up ausschließlich gebrauchte Geräte, also Technik, die bereits einmal ausgepackt wurde. Dennoch tragen Kunden kein großes Risiko beim Erwerb dieser Geräte. Denn jedes wurde – laut Angaben auf der Homepage – in bis zu 40 Schritten erneuert und überprüft. Konkret bedeutet dies, dass bestimmte Verschleißteile ausgetauscht werden, sollte dies für erforderlich angesehen werden. Dies kann etwa den Akku, das Display oder diverse Steckverbindungen betreffen. Sämtliche Produkte werden dann mit einem 30-tägigen Rückgaberecht und einer 12-monatigen Garantie ausgeliefert. Eine Garantieverlängerung auf zwei oder sogar drei Jahre ist optional erhältlich, muss jedoch separat bezahlt werden. Die umfangreiche Produktpalette beinhaltet nicht nur gängige Smartphones von Apple oder Samsung, sondern auch Tablets, Laptops oder Smartwatches. Und sogar diverse Gadgets für den Haushalt werden angeboten.

Ein Baum pro Gerät

Apropos Angebot: Die verfügbare Technik wird seitens Refurbed in drei Qualitätsstufen angeboten, welche wir im Infokasten auf der rechten Seite noch einmal ausführlich vorstellen. Ob jemand Wert darauf legt, dass das zukünftige Smartphone wie neu aussieht und keine Gebrauchsspuren aufweist, oder kleine Kratzer oder Dellen gegen einen niedrigeren Preis in Kauf genommen werden, muss jeder für sich entscheiden. Gerade Beschädigungen auf der Rückseite sollten aber kein großes Problem darstellen, sofern Sie die Gerätschaft in Kombination mit einer Hülle verwenden. Aufpassen sollten Sie jedoch bei Kratzern im Display, denn gerade diese trüben doch merklich die Freude am neuen Handy. Dank Rückgaberecht können Sie sich allerdings ausreichend Zeit nehmen, um das neue Telefon ausgiebig zu inspizieren.

Übrigens: Refurbed pflanzt für jedes verkaufte Gerät einen Baum, was sogar mittels Zertifikat bestätigt wird. Damit macht nachhaltige Technik gleich noch viel mehr Sinn.

Grüne Technik

Ein iPhone von Refurbed: So gut wie ein Neues?

Wir haben uns die Frage gestellt, inwiefern sich ein gebrauchtes Smartphone im Vergleich zu einem neuen Produkt unterscheidet. Uns war zwar klar, dass gerade die in der Kategorie „Wie neu“ beworbenen Telefone wohl keinen großen Unterschied zu einem eingeschweißten Produkt vom Hersteller aufweisen, dennoch wollten wir uns in einem Praxistest davon überzeugen. Aus diesem Grund haben wir vor einigen Monaten bei Refurbed ein iPhone 12 Pro Max geordert und es ausführlich getestet. Die Lieferung kam gerade einmal drei Tage nach Bestellung bei uns an und das Apple-Telefon wurde in der Originalverpackung geliefert. Auch das gesamte Zubehör – oder das was davon mangels Apples Einsparungstaktik noch übrig geblieben ist – war noch unbenutzt und ebenfalls in der Verpackung enthalten.

refurbed

Der Bezeichnung gerecht

Der Zustand des iPhones erfüllt die werksseitig angegebene Bezeichnung „Wie neu“ definitiv. Wir konnten selbst bei pingeliger Sichtkontrolle unter Studiolicht keinen einzigen Mikrokratzer ausfindig machen. Außerdem bietet die werksseitig von Apple integrierte Bewertung des Batteriezustandes eine gute Einschätzung über die Qualität des Akkus. Auch dieser Wert – er lag bei 100 Prozent Kapazität – spricht dafür, dass ein gebrauchtes Smartphone keinesfalls schlechter sein muss, als ein Neues. Zum Testzeitpunkt lag der Preis mit rund 990 Euro auf der Refurbed-Webseite mehr als 250 Euro unter dem Originalpreis aus dem Herbst 2020. Und auch Geizhals weist immer noch Preise deutlich über 1.100 Euro für das getestete Phone aus. So gesehen ist das Refurbed-iPhone eine günstigere und zudem nachhaltige Alternative zur Neuware. Erst recht, weil sowohl eine 12-Monats-Garantie, als auch ein 30-tägiges Rückgaberecht angeboten werden.

refurbed 2

Erhältlich in drei Zuständen

Die bei Refurbed erhältlichen Produkte werden auf der Webseite in drei optische Zustände eingeteilt.

  • Wie neu: Das Gehäuse weist keinerlei Gebrauchsspuren auf, ebenso der Bildschirm, der keine Kratzer aufweisen darf, auch keine Mikrokratzer. Die unter diesem Punkt angebotenen Smartphones sind optisch nicht von einem Neugerät zu unterscheiden und waren noch nicht lange in Betrieb.
  • Sehr gut: Gehäuse und Bildschirm dürfen minimale Gebrauchsspuren (wie etwa Mikrokratzer im Glas) aufweisen, allerdings dürfen diese bei der Benutzung weder sichtbar sein, noch beeinträchtigen. Das Gehäuse selbst kann geringfügige Schrammen haben, diese dürfen allerdings nicht ins Auge stechen.
  • Gut: Das Gehäuse der mit „Gut“ beschriebenen Geräte kann auch deutlich sichtbare Gebrauchsspuren haben, dies können etwa Kratzer oder Dellen sein. Im Bildschirm können auch Kratzer zu sehen sein, diese dürfen bei der Bedienung – also aktiviertem Display – nicht auffallen.

Darum macht gebrauchte Technik Sinn

Viele Menschen wissen gar nicht, dass unzählige Tonnen Elektroschrott im Laufe eines Jahres nur dadurch produziert werden, weil Geräte gekauft, innerhalb einer (gesetzlichen) Rückgabefrist retourniert und danach eingestampft werden, weil es sich wirtschaftlich nicht rechnet, diese aufzubereiten. Genau diese Tatsache stellt einen der großen Eckpfeiler für Refurbeds Geschäftsmodell dar. Ebenso werden (fast neue) Geräte in großen Stückzahlen aufgekauft, in unzähligen Schritten aufgebessert und bestimmte Teile ersetzt. Allerdings – und das ist der entscheidende Punkt – müssen keine Geräte ganz entsorgt werden, sondern der Lebenszyklus eines Telefons, welcher vielleicht schon abgelaufen gewesen wäre, beginnt mit eben dieser Wiederaufbereitung von vorne. Bei einem Gerät ist dies zwar maximal ein Tropfen auf dem heißen Stein, aber bekanntlich beginnt selbst die längste Wanderung mit dem ersten Schritt – und auch der muss gegangen werden. Daher vergeben wir eine Redaktionsempfehlung sowie die Note „Hervorragend“ in puncto Nachhaltigkeit.

refurbed siegel

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen