Mit diesen Maßnahmen spielen Sie sicher im Internet

16. Juni 2020 Kommentare deaktiviert für Mit diesen Maßnahmen spielen Sie sicher im Internet Kommentar(e)

Für unsere Elterngeneration war Spielen mit Mensch ärger dich nicht und anderen Brettspielen verbunden. Oder mit Puppen und Autorennbahnen. Vor allem war es eine Beschäftigung für Kinder. Mit der zunehmenden Verbreitung des Internets, der internationalen Vernetzung und der rasanten Entwicklung der Technik hat sich allerdings auch das Spielverhalten völlig verändert. Gespielt wird häufig am PC oder mit dem Smartphone, und es zieht sich durch alle Generationen. Egal ob Aufbauspiele, Strategiespiele, Shooter, Casinospiele, Denkspiele- Puzzlespiele oder Jump’n Run-Spiele, wir zocken in unserer Freizeit mit Begeisterung online.

Shutterstock: TippaPatt

Shutterstock: TippaPatt

Viele Software-Entwickler haben dieses Potenzial schon lange erkannt und ein Geschäftsmodell entwickelt, mit dem man aus einem Spiel finanziell noch mehr herausholen kann als einfach durch den Kaufpreis. In fast jeder Art von Spiel gibt es Items, die das Spiel erleichtern bzw. verbessern, und die man kaufen kann. Sogenannte In-App-Käufe sind das Stichwort. Auch gibt es Spielpässe oder Gutscheine, deren Code man eingibt, um über einen Geldbetrag zu verfügen. Das ist alles kein Problem, nur sollte man einige Sicherheitsfragen berücksichtigen, damit man auch nur den Betrag ausgibt, den man möchte.

So schützen Sie sich beim Spielen im Internet

Wie immer, wenn es um Geld geht, sind Informationen sehr wichtig. Deshalb sollte man sich immer, wenn man für ein Spiel im Internet Geld ausgeben möchte, vorher ausreichend über den Anbieter der Seite informieren und dafür ruhig ein bisschen Zeit aufwenden, um z. B. Drittanbieterseiten zu lesen, die sich bereits mit diesem Thema beschäftigt haben. Seriöse Anbieter legen großen Wert auf Datenschutz und Sicherheit und haben umfassende Schutzmaßnahmen implementiert. Dazu gehört unter anderem eine 256-Bit-Verschlüsselung von personenbezogenen Daten und Finanztransaktionen. Außerdem sollte eine Datenschutzrichtlinie bereitstehen, ebenso wie AGB, in denen man alle wichtigen Informationen nachlesen kann.

Aber auch jeder Spieler muss sich natürlich über seine Verantwortung im Klaren sein und einige Maßnahmen ergreifen, um sich zu schützen. Hier einige Tipps:

1. Passwortauswahl und –schutz

Bei der Wahl der Passwörter sollten Sie darauf achten, dass ein Passwort nicht unbedingt der Vorname und das Geburtsjahr Ihrer Großmutter ist. Überhaupt ist es nicht sinnvoll, Passwörter nur aus Buchstaben oder nur aus Zahlen zu kreieren. Besser ist es, wenn ein Passwort Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthält. Des Weiteren sollte man niemals ein Passwort für verschiedene Zwecke einsetzen, sondern mehrere sichere Passwörter kreieren und Passwörter sicher verwahren. Wenn Sie sich Ihre Passwörter nicht merken können, ist hier ein so genannter Passwort-Manager hilfreich, mit dem man sichere Passwörter nicht nur erzeugen, sondern auch speichern kann.

2. Schutz personenbezogener Daten

Bevor Sie persönliche Daten preisgeben, ist es wichtig sich zu informieren, welche Daten wirklich erforderlich sind und wofür diese verwendet werden. Wie bereits erwähnt, müssen alle seriösen Seiten eine Datenschutzrichtlinie bereitstellen, in der genau aufgeführt wird, welche Daten erhoben und wie diese eingesetzt werden. Vorsicht ist immer dann geboten, wenn der Verdacht entsteht, dass ein Anbieter Daten weiterverkauft. Geben Sie Ihre Daten auch während des Spiels nicht preis, sondern nutzen Sie einen Spitznamen, vermeiden Sie Gespräche über Herkunft und Aufenthalt usw. und konzentrieren sich einfach auf’s Spiel.

3. Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden, wenn Sie im Internet surfen. Sie sollen u. a. dazu dienen, Ihr Surfverhalten zu beobachten, um Ihnen im Anschluss maßgeschneiderte Werbung zu präsentieren.  Sie können allerdings mitentscheiden, ob Sie Cookies akzeptieren und, wenn ja, welche Cookies eingesetzt werden. Wenn Sie eine Seite besuchen, können Sie die Option „Nur notwendige Cookies“ auswählen, dann werden nur bestimmte Cookies verwendet. Sitzungscookies werden z. B. gelöscht, wenn Sie das Browserfenster schließen. Permanente Cookies sollten Sie nach einer Spielsession einfach von Ihrem PC löschen.

4. Sichere Zahlungsmethoden

Wer sich dafür entscheidet, für ein Online-Spiel oder in einem Online-Spiel Geld auszugeben, sollte sich vorher Gedanken machen, welche Zahlungsmethode möglich und sinnvoll ist. Eine Methode ist natürlich die klassische Überweisung, aber das kann unter Umständen dauern. Dann hat man die modernen Online-Methoden wie PayPal oder Klarna, aber auch hier können im schlimmsten Fall Kontodaten gehackt werden. Eine relativ neue Art der Zahlungsoptionen sind Kryptowährungen. Vor allem Bitcoin hat sich zu einer sehr beliebten Zahlungsmethode entwickelt, denn es bietet den Spielern absolute Sicherheit bei relativer Anonymität. Insbesondere für das Spielen von Casino Spielen ist Bitcoin empfehlenswert und ist unter anderem deshalb eine großartige Zahlungsmethode im Online Casino, weil Zahlungen sehr zügig abgewickelt werden und Kontobewegungen sofort erscheinen. Immer mehr Casino-Seiten akzeptieren diese Form der Zahlung, da sie deren Bequemlichkeit, Schnelligkeit und Sicherheit schätzen.

5. Nutzung von Guthabenkarten

Noch eine Möglichkeit, um beim Spielen anonym und sicher an Geld zu gelangen, sind Guthabenkarten. Guthabenkarten haben den Vorteil, dass man sie in vielen Geschäften mit einem festen Guthabenbetrag erwerben kann. Dafür müssen keine Daten bereitgestellt werden. Anbieter großer Online-Spielplattformen wie League of Legends oder Warcraft bieten z. B. eigene Guthabenkarten an, deren Code man im Spiel eingibt. Dann hat man den festgelegten Geldbetrag zur Verfügung, um sich gewünschte Items zu kaufen. Eine weitere Option ist die PaySafeCard, die ebenfalls von vielen Online-Dienstleistern akzeptiert wird. Die PaySafeCard kann man mit verschiedenen Guthaben erwerben und dann als Zahlungsmittel nutzen. Damit bleibt man nicht nur anonym, sondern kann auch genau im Auge behalten, wie viel Geld man ausgibt.

Auf den Punkt gebracht

Riesig ist das falsche Wort, wenn man vom Online-Spielangebot spricht, denn das ist weitaus größer. Kein Wunder, dass fast jeder irgendwann irgendetwas im Internet spielt. Warum auch nicht, schließlich ist das bei schlechtem Wetter ein wunderbarer Zeitvertreib. Und mit einer gesunden Portion Misstrauen kann man Gefahren umgehen und sicher spielen. Wichtig ist vor allem, sich im Voraus zu informieren, zu lesen, sich mit dem Spiel und dem Anbieter zu beschäftigen. Dann steht einer spannenden Spielzeit nichts im Weg.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen