Kurz-Tipps: Video in Zeitlupe oder Zeitraffer aufnehmen

Philipp Lumetsberger 13. April 2021 Kommentare deaktiviert für Kurz-Tipps: Video in Zeitlupe oder Zeitraffer aufnehmen Kommentar(e)

Ab und an macht es Sinn, ein Video bereits bei der Aufnahme zu beschleunigen (Zeitraffer) oder zu verlangsamen (Zeitlupe). Das ist nicht schwer. So geht´s.

1. Android One

Die Zeitlupenfunktion, bei manchen Handys auch Slow Motion oder SloMo genannt, sowie die Zeitrafferfunktion (auch Time Lapse genannt) sind beinahe auf jedem Handy in einem anderen Menü versteckt. Auf Android One starten Sie die Google-Kamera und wählen in der Leiste unten „Video“ aus.

Screenshot_20210308-104718

2. Time-Lapse oder Zeitlupe

Nun tippen Sie rechts oben auf das Dreistrichmenü und wählen je nach Bedarf „Time-Lapse“ oder „Zeitlupe“. Um das Zeitrafferintervall zu ändern, tippen Sie auf „Einstellungen“ und scrollen nach unten bis zur Option „Zeitraffer Intervall“. Tippen Sie da drauf und wählen Sie das gewünschte Intervall.

Screenshot_20210308-1047182

3. Auf anderen Geräten

Bei den meisten Samsung-Smartphones finden Sie die Funktion, wenn Sie in der Kamera-App auf „Mehr“ tippen und nachfolgend auf „Super-Slo-Mo“ bzw. „Zeitlupe“ oder auf „Hyperlapse“. Bei anderen Handys wie z.B. bei LG, finden Sie die Funktionen hinter dem Menüpunkt MODUS versteckt. Beim Pixel  4 oder 5 finden Sie die drei Optionen „Zeitlupe“, „Normal“ und „Zeitraffer“, sobald Sie unten auf „Video“ tippen. Und beim iPhone sind die beiden Optionen „Zeitraffer“ und „Slo-Mo“ direkt in der Menüleiste unten zu finden.

Screenshot_20210308-102354_Camera

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen