Technik: Archos 50 Power

Peter Mußler 17. August 2016 0 Kommentar(e)

Einer der ersten EindrĂŒcke beim Testen dieses GerĂ€ts hat sich folgendermaßen artikuliert: „Der Bildschirm ist sehr dunkel.“ Das hat auch die Messung bestĂ€tigt.

archos-50-power-1Die ansonsten ordentliche HD-Auflösung kann sich da schlecht ins rechte Licht rĂŒcken. Und auch die Rechen-Power lĂ€sst zu wĂŒnschen ĂŒbrig. Man merkt das leider auch abseits der Benchmark-Tests in der Praxis. App-Starts dauern zum Teil sehr, sehr lange und auch die Kamera reagiert bereits beim Sucherbild sehr trĂ€ge. Das Design ist unauffĂ€llig, die Gummierung auf der RĂŒckseite dafĂŒr kratzeranfĂ€llig. Auf der Haben-Seite stehen dagegen LTE, die Möglichkeit, eine Micro- und eine Nano-SIM gleichzeitig zu benutzen, und ein sehr großer Akku mit 4.000 mAh.

ARCHOS 50 Power

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter Mußler   Redakteur

Als Ästhet beschĂ€ftigt er sich gerne mit formschönen GerĂ€ten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes AlugehĂ€use. Als Redakteur fĂŒr die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.