Technik: Archos 50 Power

Peter Mußler 17. August 2016 0 Kommentar(e)

Einer der ersten Eindrücke beim Testen dieses Geräts hat sich folgendermaßen artikuliert: „Der Bildschirm ist sehr dunkel.“ Das hat auch die Messung bestätigt.

archos-50-power-1Die ansonsten ordentliche HD-Auflösung kann sich da schlecht ins rechte Licht rücken. Und auch die Rechen-Power lässt zu wünschen übrig. Man merkt das leider auch abseits der Benchmark-Tests in der Praxis. App-Starts dauern zum Teil sehr, sehr lange und auch die Kamera reagiert bereits beim Sucherbild sehr träge. Das Design ist unauffällig, die Gummierung auf der Rückseite dafür kratzeranfällig. Auf der Haben-Seite stehen dagegen LTE, die Möglichkeit, eine Micro- und eine Nano-SIM gleichzeitig zu benutzen, und ein sehr großer Akku mit 4.000 mAh.

ARCHOS 50 Power

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter Mußler   Redakteur

Als Ästhet beschäftigt er sich gerne mit formschönen Geräten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes Alugehäuse. Als Redakteur für die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.