Wird man mit Google Wallet schon bald auf Webseiten bezahlen können?

Tam Hanna 2. November 2012 0 Kommentar(e)

Wer einmal unterwegs auf einer Webseite eingekauft hat, kennt das Problem. Handy und Kreditkarte müssen irgendwie festgehalten werden – der Wunsch nach zwei weiteren Händen ist nur für indische Gottheiten erfüllbar. Google möchte nun mit einer Spezialversion von Wallet Abhilfe schaffen.

Die dahinterstehende Idee ist sehr einfach: da Google sowieso die Kreditkarteninformationen und die Lieferadressen seiner Wallet-Kunden hat, kann es diese direkt an den Webshop übergeben. Der Benutzer spart sich das langwierige Eingeben, der Anbieter des Shops profitiert von einem für die Kunden angenehmeren Check-Out-Prozess.

Google bietet mit Google Wallet einen mobilen Bezahldienst zum bezahlen per Smartphone an. Foto: Google.com.

Google Wallet ist der Bezahldienst aus dem Hause Google Foto: Google.com.

Jetzt gilt es für Google nur mehr, das Henne-Ei-Problem zu lösen. Derzeit unterstützen genau drei amerikanische Onlineshops das neue Verfahren – bei den meisten anderen Anbietern ist es nach wie vor erforderlich, die Kreditkarte zu jonglieren…

Quelle: Google Commerce

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen