App-Review: Tagespresse

6. Dezember 2015 0 Kommentar(e)
App-Review: Tagespresse Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Die Tagespresse ist laut Eigendefinition die seri├Âseste Onlinezeitung ├ľsterreichs. Sie ist ungef├Ąhr so seri├Âs, wie der Postillon in Deutschland ÔÇô und nun auch als App verf├╝gbar (kostenlos, ohne In-App-K├Ąufe).

main

 

Wer also irgendeinen Artikel der Tagespresse ernst nimmt, ist selber schuld. Es braucht heutzutage offenbar solcher Satire-Magazine, um die aktuelle politische Situation zu ertragen. Ganz nach dem Motto: Wenn man sich ├╝ber etwas lustig machen kann, wird es ertr├Ąglicher.

Der Gr├╝nder der Tagespresse postet in der Regel pro Tag einen Satire-Beitrag. Aber Kenner des Magazins werden best├Ątigen: Das sind nicht irgendwelche Beitr├Ąge, die einem ein Schmunzeln entlocken. Sie lassen uns herzhaft und laut lachen. Nicht umsonst ist die Webseite in ├ľsterreich eine der beliebtesten und selbst die wichtigsten Nachbarn ├ľsterreichs finden sie toll, immerhin wird sie beinahe zu 50 Prozent auch von Deutschen besucht.

Minimalismus pur

Und nun endlich gibt es eine App zum Portal. Die macht nicht mehr und nicht weniger als den Content darzustellen. Selbst auf Einstellungsm├Âglichkeiten wurde verzichtet. Bei dem geringen Funktionsumfang stellt sich schon die Frage, wieso wir diese App erst jetzt begr├╝├čen d├╝rfen.

Aber der programmtechnische Umfang ist genaugenommen Nebensache, der Fokus liegt eindeutig auf den journalistischen Inhalt, und der ist eben allererste Sahne.

Ein Men├╝ weist die App dennoch auf. Darin k├Ânnen wir die Kategorie ausw├Ąhlen, namentlich Inland, Chronik, International, Leute, Wirtschaft und Wissenschaft. Push-Notifications gibt es ausschlie├člich bei neuen Artikeln und teilen d├╝rfen wir auch, und nat├╝rlich kommentieren.

Screenshot: androidmag.de

Screenshot: androidmag.de

 

Fazit

Sehr minimalistisch, diese App. Aber der Inhalt entsch├Ądigt f├╝r den ├╝berschaubaren Funktionsumfang. Wer ab und an mal gerne lacht, der muss diese App installieren, es f├╝hrt kein Weg an ihr vorbei.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Gesch├Ąftsf├╝hrer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spa├č, dass er daf├╝r sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft nat├╝rlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil