Falcon Pro 3

Tam Hanna 25. Februar 2015 0 Kommentar(e)
Falcon Pro 3 Androidmag.de 4 4 Sterne

Wer Twitter professionell verwendet, kennt Falcon mit Sicherheit. Die dritte Version des Kommunikationsassistenten beeindruckt mit einer komplett neu gestalteten Benutzerschnittstelle. (kostenlos, mit aggressiven In-App-Käufen)

falcon_pro_3_main

Nach dem ersten Start beeindruckt das Programm durch seine durchdachte Oberfläche. Die einzelnen Konten sind nebeneinander angeordnet, seitliche Wischgesten ermöglichen schnelle und präzise Navigation.

Wenn du mehrere Twitter-Konten verwalten musst, so freust du dich ĂĽber den Multi-Tweeter. Er erlaubt dir, eine Kurzmeldung auf mehrere Accounts zu stellen. Bilder und andere Inhalte lassen sich mit einem Klick einbinden, Statistiken ĂĽber einzene Twitter-User erscheinen nach dem Antippen ihres Profilbilds.

falcon_pro_3_1

Licht und Schatten

Falcon Pro 3 bekam eine komplett neue Grafik-Engine, die die vom Server heruntergeladenen Tweets zwischenspeichert. Auf diese Art und Weise musst du beim Wechsel zwischen den Seiten nicht warten, alle Animationen sind auch auf älteren Geräten butterweich. Auf Telefonen mit OLED-Bildschirm sieht das Programm verboten gut aus.

Leider fehlen dem Programm einige Funktionen, die in früheren Versionen vorhanden waren. So kann Falcon Pro 3 die zwischen Followern ausgetauschten Direktnachrichten nicht anzeigen – eine Funktion, die bei Konten mit vielen Anhängern bitter nötig ist.

falcon_pro_3_2

Zahle pro Konto

Die im Play Store angebotene kostenlose Variante des Programms zeigt einige Demokonten an. Wenn du die App mit deinem Twitter-Account verknüpfen möchtest, so ist ein Obolus von rund vier Euro pro Konto fällig. Besitzer der Vorgängerversion bekommen keinerlei Rabatt.

Fazit

Es steht außer Frage, dass Falcon Pro 3 sehr elegant aussieht. Dass Besitzer der Vorgängerversion abermals bezahlen müssen, ist unangenehm. Besonders ärgerlich ist in diesem Zusammenhang, dass der App einige in Falcon Pro 2 enthaltene Funktionen fehlen.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit fĂĽr Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur VerfĂĽgung.