Cubes vs. Spheres

5. Februar 2013 0 Kommentar(e)
Cubes vs. Spheres Androidmag.de 5 5 Sterne

Mit Kanonen auf Spatzen schie├čen ist keine Kunst, also schie├čen wir auf W├╝rfel (ÔéČ 0,74).

Cubes vs. Spheres_main

Beinahe eineinhalb Jahre ist es her, dass Cubes vs. Spheres im App Store erschienen ist. Seither wurde das Spiel mit viel Lob und Auszeichnungen ├╝berh├Ąuft. Dennoch dauert es bis Januar 2013, bis das Spiel endlich auch im Play Store angekommen ist.

Kugel gegen W├╝rfel

Das Spielprinzip ist nicht neu: Du musst Kugeln auf herannahende Objekte schie├čen. Was dieses Spiel allerdings auszeichnet, ist das futuristische 3D-Setting, indem du durch horizontales und vertikales Wischen die Perspektive frei w├Ąhlen kannst. Apropos Wischen, auch die Kugeln schie├čt du per Fingerwisch auf die Objekte, die allesamt w├╝rfelf├Ârmig sind, aber dennoch die unangenehme Eigenschaft haben, auf dich zurollen zu k├Ânnen ÔÇô und das gleich auf ganzer Front. Das ist deshalb ├Ąrgerlich, weil das Spiel endet, sobald drei W├╝rfel in deine Schutzzone vorgedrungen sind. Also musst du deine T├Ątigkeiten auf das Laden der Kugeln und das Schlenzen Richtung der jeweils n├Ąchstliegenden W├╝rfel reduzieren – Kaffeetrinken oder Daumendrehen ist nicht. Du musst laden und schie├čen und laden und schie├čen. Die L├Ąnge des Fingerwischs hat Einfluss auf die Geschwindigkeit der Kugel – und nat├╝rlich muss auch die Richtung stimmen. Triffst du einen W├╝rfel zerbirst er in tausend kleine Teile. Triffst du ihn nicht, rollt er unaufh├Ârlich weiter Richtung Schutzzone.

Das alles w├╝rde auf Dauer langweilig, wenn da nicht zahlreiche Achievements w├Ąren und unterschiedliche Kugeln, die du aber nur der Reihe nach freispielen kannst. Hast du mit der Standardkugel, die dir ├╝brigens in unbegrenzter Anzahl zur Verf├╝gung steht, erst einmal einen bestimmten Score erreicht, kannst du weitere Kugeltypen freischalten, etwa die Feuerkugel, die eine gewaltige Explosion ausl├Âst. Es gibt aber auch Eiskugeln, die die naheliegenden W├╝rfel gefrieren l├Ąsst oder die Pr├Ązisionskugeln, die in Cruise Missile Manier automatisch die Lage der W├╝rfel sondieren und sie gezielt zerst├Âren.

Das Spielprinzip ist nicht neu: Du musst Kugeln auf herannahende Objekte schie├čen.

Das Spielprinzip ist nicht neu: Du musst Kugeln auf herannahende Objekte schie├čen.

Fazit

Die Grafik beschr├Ąnkt sich dem Thema angepasst auf Kugeln und W├╝rfeln, diese minimalistische Umgebung kommt jedoch der Spielphysik und der Performance zugute. Das Spielprinzip ist bekannt, wurde aber in einmaliger Weise umgesetzt. St├Ârend ist lediglich der Umstand, dass man jede Kugel manuell nachladen muss, dies st├Ârt gerade anfangs den Spielfluss ein wenig. Abgesehen davon k├Ânnen wir uns nur den guten Kritiken f├╝r die iOS-Variante anschlie├čen. Der Preis ist angemessen, dennoch finden wir es schade, dass es keine kostenfreie Light-Version zum Testen gibt.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Gesch├Ąftsf├╝hrer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spa├č, dass er daf├╝r sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft nat├╝rlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil