App-Review: Vector 2

Tam Hanna 19. Juni 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: Vector 2 Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Runner sind spätestens seit dem Erfolg von Templerun nicht mehr aus der Welt von Android wegzudenken. Dieses Spiel präsentiert eine gelungene Neuinterpretation des altehrwürdigen Genres. (kostenlos, mit erweiternden In-App-Käufen)

Screenshot_2016-06-04-15-22-29

Vector 2 unterscheidet sich von anderen Runnern insofern, als du deinem Alter Ego diesmal nicht über die Schulter blickst. Statt dessen siehst du die Szenerie von der Seite und steuerst die Figur durch Wischbewegungen an diversen Fallen vorbei.

Doch nun zur Story. In dem Game geht es um eine Gruppe von Individuen, die von einer künstlichen Intelligenz geschaffen und getestet werden. Deine Aufgabe besteht darin, deinem Auftraggeber möglichst wertvolle Informationen über die Läufer zu beschaffen. Das geht natürlich nur, indem du solange wie möglich überlebst, und so das Einsammeln von Daten ermöglichst.

Diverse Upgrades

In den Levels findet sich eine Vielzahl von Münzen und anderen Pickups, die du bei Kontakt automatisch einsammelst. Zwischen den Missionen lassen sich diese in diverse Upgrades umwandeln, die die Langlebigkeit deines Charakters erhöhen.

Neben Klassikern wie einer Rüstung, die dich vor den tödlichen Laserstrahlen schützt, gibt es auch fortgeschrittene Upgrades: So gibt es zum Beispiel Spezialstiefel, die den Kontakt mit Minen weniger gefährlich machen – wer diese nicht hat, muss andernfalls von vorne anfangen.

Screenshot_2016-06-04-15-23-14

Lustige Stunts

Die durchaus gelungene Grafikengine von Vector 2 erhält durch eine kleine Besonderheit Extra-Pfiff: Es gibt in den Levels immer wieder Stunt-Pickups, die der Spielfigur an Skateboarding erinnernde, neue Sprungarten beibringen.

Wenn du diese einsammelst und die darin enthaltenen Befehle eingibst, erfolgt der betreffende Stunt. Das sieht jedenfalls sehr nett aus. Über die Hintergrundmusik gibt es nichts zu meckern und auch die Steuerung funktioniert im Groβen und Ganzen problemlos.

Screenshot_2016-06-04-15-23-57

Fazit

Wenn du dich an klassischen Runnern sattgezockt hast, ist Vector 2 vielleicht eine attraktive Alternative. Die Seitwärtsperspektive lässt etwas zusätzliche Hektik aufkommen – durchaus empfehlenswert.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit für Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur Verfügung.