Touchpal

Redaktion 21. September 2011 1 Kommentar(e)
Touchpal Androidmag.de 5 5 Sterne

Das Tippen langer Texte ohne physische Tastatur ist seit langer Zeit ein viel beklagter Kritikpunkt an Smartphones. Mit Swype erschien eine App die sich dieses Problems annahm. (kostenlos)

Touchpal_main

Die Installation

Da die Inbetriebnahme von Touchpal auf Deutsch einige Problemherde birgt, hier eine kurze Anleitung:  Zu aller erst ist darauf zu achten, nicht nur die eigentliche App, sondern auch die deutsche Sprachdatei mit zu installieren. Nach der Installation öffnet man die App und befolgt die vier Installations-Steps, was dazu führt,  dass Touchpal für alle Bereiche als Tastatur festgelegt wird.  Als nächstes ruft man die Nachrichten-App auf und wählt über einen langen Touch auf das Eingabefeld – „Eingabemethode“ auf, bei der man nun  „Touch-Pal Keyboard“ wählt. Als finalen Schritt sollte man nun über das „Einstellung-Symbol noch „QWERTZ“ als „Keyboard-Layout“ auswählen.

Die Oberfläche von TouchPal

Die Bedienung

Von der Bedienung her bleibt Touchpal beim Gewohnten. Durch Hin- und Herwischen zwischen den Buchstaben wird die intelligente Worterkennung aktiv, die im Idealfall das gewünschte Ergebnis erzielt. Der Hersteller wirbt mit der Lernfähigkeit seines Programmes, die es im Endeffekt ermöglichen soll 80% des Wisch-Aufwands einzusparen. Eine Änderung zu Swype ist hierbei, dass mit einem Wischen nach unten direkt Sonderzeichen aufgerufen werden können. Leider ist es aber nicht wie bei Swype möglich, durch Wisch nach oben, ein Wort mit Großbuchstaben zu beginnen. Das fällt aufgrund der Standard Caps-Taste jedoch nicht weiter ins Gewicht.  Positiv fällt auf, dass über eine Registerkarte häufig gebrauchte Funktionen wie in etwa „Copy & Paste“ aufgerufen werden können und dass einige Smileys über einen Button stets griffbereit sind.  Negativ sind die im Vergleich zu Swype spürbar kleineren Tasten.

Die Standard-App Swype

Die Oberfläche von Swype

Fazit

Touchpal bietet eine gelungene Alternative zu Swype, allerdings keine Revolution. Einige Gadgets wurden geschickt implementiert, ob diese aber tatsächlich 80% des Tipp-Aufwandes einsparen, sei dahin gestellt. Am Ende entscheidet auch hier hauptsächlich der persönliche Geschmack. Allerdings dürften Menschen mit großen Händen, aufgrund der kleinen Tasten, Probleme mit Touchpal haben.

[appaware-app pname=’com.cootek.smartinputv5′ qrcode=’true‘]

Hier zum App-Download

Hier zur Deutschen-Sprachdatei

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen