App-Review: smartWake

Tam Hanna 8. September 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: smartWake Androidmag.de 4 4 Sterne

N├Ąherungssensoren sind oft n├╝tzlich: ein Klassiker ist das Einschalten des Telefons beim ÔÇťAuspackenÔÇŁ. Dieses Programm r├╝stet diese Funktion auf jenen Handys nach, die es nicht von Haus aus k├Ânnen. (kostenlos, mit erweiternden In-App-K├Ąufen)

t

Der zur Aktivierung der diversen Module vorgesehene Einstellungsbildschirm der App ist sehr ├╝bersichtlich. Wir werden auch dar├╝ber informiert, wie stark sich die jeweilige Funktion auf die Standby-Zeit auswirkt. Dies zu wissen ist wichtig, immerhin muss der N├Ąherungssensor aktiviert bleiben, wodurch auch bei ausgeschalteten Bildschirm der Energieverbrauch steigt.

SmartWake bietet neben der M├Âglichkeit des automatischen Einschaltens beim Herausnehmens aus der Tasche auch den umgekehrten Weg an. Dann schaltet das Smartphone den Bildschirm (auf Wunsch) automatisch aus, wenn wir es einstecken. Zudem gibt es Funktionen wie die Wischgestenerkennung, die aber im Gro├čen und Ganzen in die Rubrik Gimmick geh├Âren.

Achtung, Kompatibilit├Ąt!

Wir testeten smartWake auf mehreren Telefonen. Dabei fiel auf: Je ÔÇ×unber├╝hrterÔÇŁ das Betriebssystem des Ger├Ąts, desto besser funktionierte die App. Unter Xiaomi gab es gro├če Probleme, die sich nur durch Zuweisen von Administratorrechten beheben lie├čen.

Die noch in der Betaphase befindliche Applikation ist im Gro├čen und Ganzen kostenlos: der Entwickler blendet hier und da eine Werbung ein, die sich gegen einen kleinen Obolus beseitigen l├Ąsst.

Screenshot_2016-08-23-23-23-08

Fazit

Ein Smartphone ist nicht nur ein reines Arbeitswerkzeug und wenn der Umgang mit einem Telefon Spa├č macht, gehen langweilige Tasks viel schneller von der Hand. Dieses Programm ist ein durchaus witziges Gimmick, das schon mal f├╝r Aufmerksamkeit sorgt.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit f├╝r Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur Verf├╝gung.