Opera Mini Beta

Hartmut Schumacher 3. Mai 2015 0 Kommentar(e)
Opera Mini Beta Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Warum kann es sinnvoll sein, die App „Opera Mini“ statt des vorinstallierten Web-Browsers zu verwenden? Unter anderem weil Opera Mini dir dabei hilft, beim Surfen im Internet möglichst wenig Daten herunterzuladen. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

Unbenannt-1

Die wichtigste Besonderheit des Web-Browsers „Opera Mini“: Die App lässt die Inhalte der abgerufenen Web-Seiten erst einmal vom Server des Herstellers Opera komprimieren, bevor sie sie tatsächlich auf das Smartphone herunterlädt. Das hat zur Folge, dass deutlich weniger Daten übertragen werden. Sinnvoll ist das vor allem dann, wenn du per WLAN statt per Mobilfunk auf das Internet zugreifst und dein Datenvolumen nicht unnötig stark belasten möchtest.

Trotz dieser Komprimierung lassen sich die meisten Web-Seiten problemlos verwenden. Ausnahmen bilden lediglich Seiten, die eine Ende-zu-Ende-VerschlĂĽsselung voraussetzen. Auch Videos lassen sich in der Regel nicht abspielen.

Opera Mini Beta - 02

Web-Seiten umformatieren

Ebenfalls sehr schön: Die App kann die Länge der Textzeilen an die Breite des Bildschirms anpassen. Darüber hinaus ist Opera Mini in der Lage, aufwendig gelayoutete Web-Seiten so umzuformatieren, dass Inhalte, die normalerweise nebeneinander stehen würden, nun in lediglich einer Spalte angeordnet sind. Dadurch wird es unnötig, nach links und rechts zu blättern, um eine Seite komplett zu sehen. Nützlich sind diese Umformatierungskünste dann, wenn du auf Web-Seiten stößt, von denen keine Smartphone-freundliche Version existiert.

Und nicht zuletzt ist die App in der Lage, Web-Seiten komplett zu speichern, so dass du sie später in Ruhe lesen kannst, selbst wenn keine Internet-Verbindung mehr besteht.

Opera Mini Beta - 01

Betaversion

Die App liegt gegenwärtig noch in einer Betaversion vor. Und tatsächlich funktioniert noch nicht alles ganz so, wie es sollte. Prinzipiell aber ist die App durchaus schon einsatzbereit.

Fazit

Opera Mini ist ein sehr brauchbarer Web-Browser, dessen Verwendung sich vor allem dann empfiehlt, wenn du darauf achten möchtest, möglichst wenig Daten abzurufen, um dein Mobilfunk-Datenvolumen zu schonen. Wobei erwähnt sein sollte, dass eine Komprimierung auch bei Chrome via Einstellungen möglich ist.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.