Industrieroboter sticht Tattoos

Samuel Grösch 8. August 2016 0 Kommentar(e)
Bildquelle: TheVerge

Bildquelle: TheVerge

Hände hoch: Wer hat Tattoos oder schon mal mit dem Gedanken gespielt sich eines stechen zu lassen? Wie wäre es, wenn ein industrieller Autoroboter diesen Job in Zukunft übernimmt? Das dachten sich die beiden französischen Designer Pierre Emm und Johan da Silveira, die seit 2014 – zunächst mit einem 3D-Drucker und einer Tattoo-Nadel – experimentierten.

In San Francisco sind die beiden kürzlich einen ganzen Schritt weiter gegangen und haben einen Industrieroboter zum Tätowieren verwendet. Die Methode ist dabei, dass zunächst ein 3D-Scan des zu bearbeitenden Gebiets erstellt wird, anhand dessen dann eine Vorlage erarbeitet wird, die dem Roboter einprogrammiert wird. Dabei arbeitet dieser äußerst präzise und ermöglicht vollkommen neue Tattoos.

In folgendem Video ist die Geschichte noch mal verarbeitet, für Interessenten sind die beiden sicherlich offen.

Quelle: TheVerge

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
samuel_groesch_bild_2

Samuel Groesch   Redakteur

Samuel ist Webworker, Schüler, Hobbyfotograf sowie freier Autor für verschiedene IT Fachzeitschriften. Des weitere programmiert er in seiner Freizeit hin und wieder Apps, Webseiten und Programme.