Die Android-App von Apple Music ist da

Redaktion 11. November 2015 0 Kommentar(e)

Seit Anfang Juli gibt es Apple Music für die Nutzer eines iPhones. Endlich bringt Apple den Service auch auf die Android Plattform und setzt damit ein Zeichen. Apple ist Android absolut nicht egal! Wir werfen einen Blick auf die neu App.

Auch interessant: Apple Music Launch: Ein erster Test des neuen Musik-Streaming-Dienst

apple_music_main

Mit der Versionsnummer 0.9.0 wurde gestern Abend die Apple Music-Anwendung im Play Store für jedermann live geschaltet. Damit haben jetzt also nicht nur die iOS und iTunes-Nutzer Zugriff auf die Musiksammlung, sondern auch wir Android-Anhänger können uns an der Vielzahl an Songs erfreuen.

Direkt nach dem ersten Start kannst du dich zu einem kostenlosen Probeabo für drei Monate registrieren. Soweit ist noch alles gut, doch sobald es um die Registrierung eines Accounts geht wird die ganze Sache etwas ungemütlich. Für den Abschluss eines Apple Music-Abos – selbst für das Probeabo – ist eine Apple-ID von Nöten. Verständlich, denn zum einen ist der Service auf dem Apple Ökosystem aufgebaut und zum anderen will das Unternehmen aus Cupertino eine Bindung schaffen. Zudem darf man auch Apples iTunes nicht vergessen, mit dem Apple Music auch auf dem PC genossen werden kann.

(Noch) kein voller Funktionsumfang

Auf einige wenige Kleinigkeiten müssen die Android-User noch verzichten. Beispielsweise werden noch keine Musikvideos abgespielt. Jene fehlenden Features sollen aber in den kommenden Wochen nachgereicht werden, sodass plattformunabhängig ein konstantes und gleichbleibendes Musikvergnügen realisiert wird.

Beats One, das 24 Stunden Live-Radio, ist auch in der Android-App zugänglich und stellt damit ein Alleinstellungsmerkmal dar.

Welchen Musikstreaming-Dienst verwendest du? Würdest du zu Apple Music wechseln? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare.

PS. Wir haben hier die unterschiedlichen Musik-Streaming-Dienste getestet.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen