Die Hype-App Prisma soll in den n├Ąchsten Wochen Video-Funktion bekommen

28. Juli 2016 0 Kommentar(e)

Prisma ist neben Pok├ęmon Go die Hype-App des letzten Monats. In Zukunft sollen wir nicht nur aus Fotos Kunstwerke machen, sondern auch kurze Videoclips herstellen k├Ânnen.

Das gab einer der Gr├╝nder von Prisma-Labs, Alexey Moiseenkov, anl├Ąsslich einer Promo-Tour ins Silicon Valley Bloomberg gegen├╝ber bekannt. Die App d├╝rfte wohl auch f├╝r die Gro├čen der Branche interessant sein. Immerhin findet sie sich in fast 80 L├Ąndern der Welt unter den Top 10-Downloads. Angaben von Prisma zufolge wurden bereits 650 Millionen Fotos verarbeitet. Kann also gut sein, dass wir demn├Ąchst ├╝ber einen weiteren Milliarden-Deal h├Âren werden.


2

Video in der Pipeline

Die Video-Funktion sei im Prinzip technisch umsetzbar, lediglich die Infrastruktur, sprich die Hardware m├╝sse noch aufger├╝stet werden, um die Videos auch verarbeiten zu k├Ânnen, sagt Moiseenkov. Daran arbeiten die Russen im Moment noch und hoffen, das Video-Feature in den n├Ąchsten Wochen ausrollen zu k├Ânnen. Die Clips werden ├Ąhnlich k├╝nstlerisch verfremdet werden wie die Fotos.

Filter verkaufen

Das Geheimnis von Prisma ist die einfache Bedienung und das tolle Ergebnis, das auf den Einsatz neuronaler Netze zur├╝ckzuf├╝hren ist, die auch bei ÔÇ×K├╝nstlicher IntelligenzÔÇť (AI) zum Einsatz kommen. ├ťber 30 Filter bieten die Hersteller an. In Zukunft sollen es nat├╝rlich mehr werden, wobei die Gr├╝ndern andenken, Unternehmen f├╝r gesponserte Filter zahlen zu lassen. Colgate-Palmolive (mit dem Filter Impressions) und der Car-Booking Startup Gett (mit dem Filter #GettUrban)┬ásind┬ábereits dabei. Diese Art der Werbung sei pers├Ânlicher als traditionelle Anzeigen in sozialen Netzwerken, ist Moiseenkov sicher.

Palmolive Colgate und Gett haben bereits Filter gesponsert: Impressionen und #GettUrban. Weitere sollen folgen (Foto: androidmag.de)

Colagte-Palmolive und Gett haben bereits Filter gesponsert: Impressionen und #GettUrban. Weitere sollen folgen (Foto: androidmag.de)

Nat├╝rlich lie├čen sich dann auch Filter f├╝r die Video-Clips sponsern. Ob dieses Konzept Facebook, Google und Co gef├Ąllt, wissen wir nicht, aber alleine die schiere Zahl an Anwendern ist f├╝r die Branchenriesen eine gro├če Motivation f├╝r eine ├ťbernahme.

Hier das Review von Prisma.

Quelle: Bloomberg

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Gesch├Ąftsf├╝hrer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spa├č, dass er daf├╝r sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft nat├╝rlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil