Facebook bekommt dezidierten Video-Bereich – ein direkter Angriff auf YouTube

Redaktion 14. Oktober 2015 0 Kommentar(e)

Das soziale Netzwerk Facebook will das Medium Nummer Eins im World Wide Web werden. Dabei will man nicht nur Inhalte der Nutzer einpflegen und wiedergeben, sondern auch in weitere Bereiche vordringen. Nachdem direktes Shopping ├╝ber die App erst k├╝rzlich gezeigt wurde, kommt jetzt ein dezidierter Video-Bereich in der iOS-App.

Auch interessant: Personalwechsel: Neuer Android-Chef für Chrome OS, Chromecast und Android

videos-section

Schon in den letzten Wochen wurde der Fokus verst├Ąrkt auf Videos gelegt. Das hat sich in den Streams aller Facebook-Nutzer deutlich gezeigt. Zudem zeigt die Facebook-App, sobald man sich ein Video ansieht, weitere Videos aus deinem Stream direkt darunter. Damit will Facebook ganz klar YouTube angreifen.

Damit diese Offensive noch weiter vorangetrieben wird, will Facebook k├╝nftig eine eigene Video-Sektion einf├╝hren. Damit soll quasi ein Video-Feed eingef├╝hrt werden, der Clips eurer Freunde, Seiten die ihr geliked habt und nat├╝rlich auch bezahlte Videos zeigt.

Wenn man einen Blick auf die neue Rubrik wirft, wird sofort klar, dass der Video-Feed ein direkter Angriff auf die Video-Plattform YouTube ist. Neben dem Versuch die Nutzer m├Âglichst lange im Video-Stream zu halten, will Facebook den Nutzern auch die M├Âglichkeit geben neue Inhalte zu entdecken. Fr├╝her oder sp├Ąter wird sicher den Content-Produzenten auch eine M├Âglichkeit geboten werden, ihre Inhalte zu monetarisieren.

Facebook gegen YouTube

Unterm Strich wird Facebook mit dem neuen Video-Bereich einen Angriff auf Googles riesige Video-Plattform YouTube starten und k├Ânnte damit auch Erfolg haben. Bewegte Bilder sind derzeit besonders angesagt und k├Ânnten sich als Sprungbrett f├╝r das n├Ąchste gro├če Ding von Facebook herausstellen.

Quelle: Facebook

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen