Meizu MX5: Dreister iPhone 6-Klon vorgestellt

Redaktion 1. Juli 2015 2 Kommentar(e)

In China gilt Imitation als größte Form der Bewunderung. Insofern ist das Meizu MX5 wohl als ganz besondere Anerkennung in Richtung Apple zu verstehen – zumindest äußerlich ist der China-Kracher nämlich eine schamlose Kopie des iPhone 6.

Auch interessant: Honor 7: Neues Topmodell der Huawei-Tochter offiziell vorgestellt

meizu-mx5

Aber, wie uns von Kindertagen schon eingebläut wird, zählen ja bekanntlich die inneren Werte – und die können sich trotz iPhone 6-Optik beim Meizu MX5 durchaus sehen lassen. So werkelt im Inneren etwa der Helio X10 Octa Core-Prozessor aus dem Hause MediaTek, der mit satten 2,2 GHz taktet. Der Arbeitsspeicher bemisst sich auf ordentliche 3 GB RAM, während der interne Speicher wahlweise 16, 32 oder 64 GB groß ist und für jeden Geschmack und Geldbeutel die passende Speicherausstattung bietet. Erweitern lässt sich der Speicher jedoch nicht. Auch die verbaute Kamera spielt in der Champions Leage der Smartphones mit und löst mit 20,7 MP auf. Ein Laser-Autofokus, eine f/2.2-Blende sowie ein LED-Blitz runden das Kamera-Paket ab. Die an der Front angebrachte „Selfie“-Kamera besitzt immerhin noch 5 MP sowie eine Blende von sogar f/2.0.

Mit einer Diagonalen von 5,5 Zoll ist das Display des Meizu MX5 ausreichend groß und sollte genügend Fläche für Filme, Games und das obligatorische Web-Browsing bieten. Die Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln sorgt für ihrerseits für eine knackig scharfe Darstellung. Eines der Highlights des Meizu MX5 ist der im Homescreen integrierte Fingerabdruckscanner, der laut Hersteller besonders zuverlässig und sicher funktionieren soll. Der Akku des Geräts beläuft sich 3.150 mAh. Als Software kommt das sogenannte „Flyme OS“ des chinesischen Herstellers zum Einsatz, das auf Android 5.0 Lollipop basiert.

meizu-mx-5-2

Humane Preise

Und was kostet der schicke Metallklon des iPhone 6? Die Preise sind, typisch für Geräte aus dem Reich der Mitte, recht human. Die Variante mit 16 GB schlägt mit umgerechnet 258 Euro zu Buche, das Modell mit der doppelten Speicherkapazität kostet umgerechnet 287 Euro und das Meizu MX5 mit satten 64 GB an internem Speicher dann umgerechnet 347 Euro.

Bisher ist das Meizu MX5 lediglich für China angekündigt. Ob und wann das 5,5-Zoll-Smartphone auch nach Europa kommt, ist nicht bekannt. Über die einschlägigen Import-Shops wird sich das Smartphone über kurz oder lang aber auch hier ordern lassen.

Quelle: Meizu (via: GIGA)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen