Sony arbeitet an smarter Kontaktlinse mit Kamera

5. Mai 2016 0 Kommentar(e)

Die Augengläser der Zukunft? Sony arbeitet offenbar an einer smarten Kontaktlinse – wie auch Google. In der Linse soll GerĂĽchten zufolge sogar eine Kamera integriert sein. FĂĽr DatenschĂĽtzer ein Alptraum.

Auch interessant: Smartphones: Je größer und androider, desto App

sony-kontaktlinse

Bereits vor einigen Tagen wurde bekannt, dass Google an einer smarten Linse arbeiten soll. Bei Sony hat man offenbar ähnliche Pläne: Wie nun bekannt wurde, soll auch der japanische Hersteller an einer ähnlichen Idee schrauben. Bedient werden soll die Linse mittels Zwinkern, so lässt sich beispielsweise die Kamera auslösen. Betrachtet werden können die Aufnahmen allerdings nicht direkt, ein Display ist in der Linse nicht verbaut. Denkbar wäre aber, dass die Fotos direkt auf ein Smartphone übertragen werden, beispielsweise über eine WiFi-Schnittstelle. Eine solche soll integriert sein, ebenso wie ein geringer interner Speicher.

Wofür die Linse genau gut sein soll, ist fraglich. James Bond würde sich sicherlich freuen, für den alltäglichen Gebrauch erscheint uns die ganze Sache allerdings etwas übertrieben. Ganz abgesehen davon, dass wohl niemand gerne fotografiert wird, ohne das zu merken.

Eure Meinung zum Thema?

Quelle: Mobiflip

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews fĂĽr die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil