Teenager verliert Smartphone; Wird beim Versuch sich das Gerät wieder zu holen ermordet

Peter MuĂźler 19. Juni 2015 2 Kommentar(e)

In Kanada hat sich ein tragisches Ereignis zugetragen. Der 18-jährige Jeremy Cook hat sein Smartphone in einem Taxi vergessen und wollte sich sein Gerät wieder zurückholen. Leider hat er bei der „Rettungsaktion“ sein Leben gelassen.

Auch interessant: Russland: Mann isst Tablet und stirbt an den Folgen

jeremy-cook-cellphone-shooting

Nachdem der Junge sein Smartphone verloren hat und wieder zurückholen wollte, hat er mit Hilfe einer Tracking-Software den Standort seines Geräts ausgemacht. Sowohl Google als auch Apple bieten mit den Features „Find my Iphone“ bzw. dem Android Geräte-Manager die Möglichkeiten dazu.

Nach der Bestimmung des Aufenthaltsortes, machte er sich auf den Weg. Laut den Angaben der Behörden ist Cook am Sonntag um 5 Uhr morgens auf einem Parkplatz eingetroffen. Alleine scheint er nicht gewesen zu sein, denn es wird vermutet, dass auch seine Schwester dabei war. Direkt nach der Ankunft auf dem Parkplatz gerieten sie in einen Streit mit drei Männern, die in einem geparkten Auto saßen. Als er dann hinging um sein Smartphone zurückzuholen, sind die Männer einfach losgefahren.

Laut NBC News hat sich Cook an der Fahrertür des Autos festgehalten und schon kurze Zeit später fielen mehrere Schüsse, welche den Teenager getroffen haben. Als die Polizei vor Ort eintrifft ist der Junge bereits tot. Das Auto der Täter wurde nicht weit vom Tatort entfernt bereits gefunden – mit Cooks gestohlenem Smartphone. Nach den mutmaßlichen Mördern wird derzeit gefahndet.

Polizei verständigen

Die Polizei warnt die Bürger vor solchen Aktionen. Ein Smartphone ist es niemals wert sein eigenes Leben zu riskieren. Sollte das Gerät oder ein anderer Wertgegenstand abhandenkommen wäre der Gang zur Polizei die beste Lösung. Mit der Suchfunktion kann das Gerät ja schnell ausfindig gemacht und somit relativ einfach wieder in die Hände des Besitzers gebracht werden.

(via: TheVerge)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter MuĂźler   Redakteur

Als Ästhet beschäftigt er sich gerne mit formschönen Geräten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes Alugehäuse. Als Redakteur für die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.