Laserpistole für Augmented Reality-Spiele auf dem Smartphone

Redaktion 6. Februar 2012 1 Kommentar(e)

Die Xappr Gun bietet in Verbindung mit einem Smartphone einen „First-Person Shooter“ im Real-Life. Für nur 50 Dollar soll das Gerät bis Juni 2012 ausgeliefert werden.Augmented Reality oder zu Deutsch „erweiterte Realität“ ist das derzeitige Zielgebiet der App- und Hardware-Entwickler. Die Xappr Gun wurde auch exakt dafür entwickelt. Wie mit einer Wii-Fernbedienung oder dem Playstation Move-Controller steuert man das Fadenkreuz mit der pistolenähnlichen Fernbedienung. Doch anders als bei Konsolen wird nicht auf den Bildschirm gezielt, sondern in die freie Landschaft.

Die Funktionsweise der Xappr Gun
Das Smartphone, welches oben eingespannt wird, zeigt auf dem Display die Gegner an. Mit Hilfe der Kamera werden Bilder der Umgebung aufgenommen und verarbeitet. Auf diese Art und Weise ist es möglich reale Menschen, die sich in der Umgebung aufhalten, virtuell zu erschießen. Damit auch richtiges Multiplayer-Feeling aufkommt, entwickelt der Hersteller auch das Spiel ATK. Damit soll ein Multiplayer-Modus realisiert werden, d.h. es können mehrere Spieler gleichzeitig gegeneinander antreten. Auf der Herstellerseite finden sich bereits einige Spiele, die den Controller unterstützen werden, unter anderem AR Wars sowie Spray’Em. Bis zum Release sollen noch weitere Apps der Android, iPhone und Windows Phone-Plattform das Gerät unterstützen.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen