Messe-Rückblick: Die Highlights des Mobile World Congress 2012

5. März 2012 2 Kommentar(e)

Die weltweit wichtigste Messe rund um Smartphones und Tablets ging vergangene Woche in Barcelona über die Bühne. Wir waren vor Ort und servieren euch in diesem Rückblick noch einmal sämtliche Highlights des MWC 2012!

HTC One S MWC

Das One S ist das bislang dünnste von HTC hergestellte Smartphone und gefiel uns mit seinem tollen Bildschirm und der sehr guten Verarbeitung. (Foto: Android Magazin)

HTC ändert seine Strategie

Zwar blieb der Überraschungsmoment bei der Vorstellung von HTCs One-Serie weitgehend aus (nahezu sämtliche Infos wurden ja bereits im Vorfeld geleakt), jedoch trägt die Ende 2011 angekündigte Strategie-Änderung jetzt Früchte. Denn während HTC in der Vergangenheit für viele unterschiedliche Modelle mit recht ähnlichen Spezifikationen (und zuletzt eher mäßigen Verkaufszahlen) bekannt war, lautet das Credo der Taiwanesen fortan „Qualität statt Quantität“. Und tatsächlich: Die aus dem Top-Modell HTC One X, dem gehobenen Mittelklasse-Modell One S und dem günstigen Einsteigermodell One V bestehende Produktpalette wirkt durchdacht und qualitativ hochwertig.

Vor allem das One S hat uns sehr gut gefallen, wie ihr in unserem Hands-On-Video auch selbst sehen und hören könnt. Das Hands-On zum ebenfalls sehr interessanten Spitzenmodell HTC One X findet ihr hier.

Huawei Pferd MWC

Huawei fiel nicht nur mit interessanten Geräten, sondern auch mit einem aus Smartphones gefertigten geflügelten Pferd auf dem MWC auf. (Foto: Android Magazin)

Der vielversprechende Neueinsteiger Huawei

Im vergangenen Jahr konnte der chinesische Hersteller Huawei bereits mit einigen günstigen und dennoch ganz guten Smartphones glänzen. Vor kurzem wurde auch ein Tablet, das Huawei MediaPad ins Rennen geschickt, das bei unserem Test in Sachen Verarbeitung und Geschwindigkeit überzeugen konnte.

2012 wollen die Chinesen nun so richtig durchstarten. Dieses Vorhaben wurde auf dem MWC nicht nur anhand einer eigenen Messehalle oder einem prominent platziertem geflügelten Pferd (bestehend aus Huawei-Smartphones) ersichtlich, sondern wurde uns auch beim Antesten der kommenden Geräte klar.

Das Quad Core-Smartphone Huawei Ascend D Quad ist das kommende Spitzenmodell, welches unserer Meinung nach problemlos mit den Highend-Geräten von HTC, Motorola, Samsung und Co. konkurrieren kann. Bilder und ein von uns gedrehtes Hands-On-Video findet ihr hier.

Nicht weniger interessant ist der Nachfolger des bereits erwähnten MediaPads, das MediaPad 10 FHD. Während sich Ersteres eher im preiswerteren Mittelklasse-Segment zu positionieren versuchte, soll es der  Nachfolger dank Top-Leistung und sehr guter Verarbeitung mit den Größen des Tablet-Markets aufnehmen. Wir sind gespannt und empfehlen euch unser Hands-On-Video.

Galaxy Note 10.1

Das eher unspektakuläre Galaxy Note 10.1 gehörte zu den MWC-Vorzeigeprodukten von Samsung. (Foto: Android Magazin)

Enttäuschender Auftritt von Samsung

Bereits vor dem MWC war klar, dass es das Samsung Galaxy S3 definitiv NICHT zu sehen geben wird. Viele (auch wir) rechneten aber immerhin mit der Vorstellung eines neuen High-End-Tablets und würdigen Nachfolgers des schon etwas betagten Galaxy Tab 10.1. Diese Vermutung sollte sich aber nicht bewahrheiten.

Statt dessen wurde das Galaxy Note 10.1 präsentiert – ein eher unspektakulärer und technisch schwachbrüstiger Hybrid aus Galaxy Note und Galaxy Tab 10.1. Zu unserem Hands-On-Video geht’s hier.

Für etwas Aufsehen sorgten die Südkoreaner dann aber doch noch, und zwar mit dem Galaxy Beam. Das Smartphone mit integrierten Mini-Beamer ist zwar kein Überflieger, aber dennoch ein sehr interessantes Gerät. Davon könnt ihr euch in unserem Hands-On selbst überzeugen.

Xpera P MWC

Bei Sony konnte uns vor allem das hochwertig verarbeitete Xperia P überzeugen. (Foto: Android Magazin)

Sony ohne Ericsson

Sonys erste Messe ohne den langjährigen Partner Ericsson wurde mit einem Portfolio aus drei Smartphones bestritten: dem Sony Xperia S, Xperia P und Xperia U.

Die ersten Dual Core-Smartphones von Sony können zwar technisch nicht mit der Konkurrenz von HTC oder Huawei mithalten, was Design und Verarbeitung betrifft, sind es aber dennoch sehr schöne Geräte.

Panasonic Eluga MWC

Smartphones werden 2012 nicht nur schnell und dünn, sondern – so wie das Panasonic Eluga – auch wasserdicht sein. (Foto: Android Magazin)

Weitere Highlights

Interessant waren auch die Geräte, die ASUS im Gepäck hatte: neben dem ausgefallenen ASUS Padfone gefiel uns vor allem auch die neue Variante des Transformer Prime, die sich nun Transformer Pad Infinitty 700 nennt.

Panasonics Einstieg in den europäischen Android-Smartphone-Markt macht mit dem Panasonic Eluga bereits Lust auf mehr. Das Smartphone machte im Hands-On dank schickem Design und natürlich auch dem wasserdichten Gehäuse eine gute Figur.

Im positiven Sinne tanzte auch LG etwas aus der Reihe. Mit dem LG Optimus Vu hatten die Südkoreaner einen interessanten Konkurrenten zum Galaxy Note im Gepäck. Das entsprechende Hands-On-Video findet ihr hier.

Fazit

Die großen Überraschungen blieben auf dem diesjährigen Mobile World Congress aus, die Gangart für 2012 wurde aber bereits vorweg genommen. So setzen immer mehr Hersteller auf Quad Core-Prozessoren, hochwertige Materialien und noch dünnere Gehäuse. Der von vielen Usern bemängelten mauen Akkuleistungen aktueller Smartphones ist der Trend zu möglichst schmalen Geräten aber nicht gerade zuträglich, da wird sich aufgrund mangelnder technischer Innovationen wohl auch im Jahr 2012 nicht viel tun.

Android-Tablets waren auf dem MWC zudem Mangelware, bis auf ASUS hatte keiner der namhaften Hersteller wirklich interessante Neuvorstellungen vor Ort.

Interessant wird aber sicherlich, wie sich vielversprechende Neueinsteiger wie Huawei, Panasonic oder ZTE gegen die bereits etablierten Marken schlagen werden.

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen