Mobilfunk: Das erwartet uns in Zukunft

Redaktion 27. Juli 2012 3 Kommentar(e)

Die letzte Station unserer kleinen Zeitreise durch 20 Jahre Mobilfunk beschäftigt sich mit der Zukunft bzw. den Ausblicken in die Zukunft – also was uns erwartet und welche Technologien möglicherweise schon bald Realität sein könnten.

Dieses Jahr feiern wir das 20 Jahre Jubiläum des Mobilfunks.

Dieses Jahr feiern wir das 20 Jahre-Jubiläum des Mobilfunks.

Dinge wie Spracheingabe oder virtuelle Assistenten waren noch vor wenigen Jahren unvorstellbar. Heute, in der Zeit von Siri & Co., ist dies alles kein Problem mehr und schon beinahe selbstverständlich. Google Now beispielsweise bietet dem Nutzer immer die passenden Informationen, ohne auch nur eine Aktion auszuführen. Doch es geht noch weiter: Die Vernetzung von Ärzten und Krankenhäusern durch sogenannte E-Health-Lösungen werden zukünftig dem Staat helfen, viel Geld einzusparen und den Ärzten eine schnellere Behandlung der Patienten ermöglichen.

Mobilfunk im Auto

Auch ins Auto strömen immer mehr Daten und damit auch mehr Dienste und Applikationen. Die deutsche Telekom stellt gemeinsam mit BMW den Dienst „Connected Drive“ zur Verfügung, welcher die Autos mit einem Wartungssystem, Verkehrsinfos, einem automatischen Notruf sowie Google-Diensten versorgt. Damit wird das Fahrzeug ein rollendes Büro und ist schon bald beinahe ein fahrendes zweites Zuhause. Um ständig in Verbindung mit dem Internet zu stehen werden die Übertragungskanäle UMTS, HSDPA sowie GPRS verwendet.

Energie und Umwelt

Die Umwelt ist natürlich ein ganz heikles Thema. Die Europäische Union fordert, dass bis 2020 ca. 20 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs mit erneuerbaren Energie gedeckt ist. Um die Fotovoltaik-Anlagen, welche derzeit in Deutschland die Leistung von 25 Kernkraftwerken erbringen, im Stromnetz effizient und richtig zu nutzen, werden sogenannte Smart Grids benötigt. Diese sind für die Steuerung des Stromnetzes verantwortlich und liefern die Energie dorthin, wo sie auch gebraucht wird. Mit Hilfe der Smart Grids kann die Energiegewinnung durch erneuerbare Energien weiter voranschreiten. Auch die Endverbraucher profitieren von der intelligenten Technologie, da Stromfresser ausfindig gemacht werden können und somit Geld eingespart werden kann.

Ohne Brieftasche bezahlen

In den letzten Monaten war gerade das Thema NFC sehr von Bedeutung. Das Smartphone als digitale Brieftasche zu verwenden ist eine – unserer Meinung nach – geniale Idee. Die deutsche Telekom hat eine Lösung entwickelt, die es in Zukunft ermöglichen soll, die Brieftasche gänzlich zu ersetzen. Die sogenannte Universal Integrated Circuit Card (UICC), welche als die SIM-Karte der nächsten Generation angesehen wird, soll dies weiter vorantreiben. mWallet macht das Telefon zur Geldbörse und bietet die Möglichkeit Zahlungen zu tätigen, Tickets zu buchen oder das mobile Gerät als Zugangskarte zu Gebäuden zu verwenden.

mWallet wird unser Brieftasche früher oder später gänzlich ersetzen. (Foto: Deutsche Telekom)

mWallet wird unser Brieftasche früher oder später gänzlich ersetzen. (Foto: Deutsche Telekom)

Schnelleres mobiles Internet

Selbstverständlich fallen für die oben genannten Dienste sehr große Datenmengen an. Um diese auch schnell und sicher zu übermitteln sind neuere und vor allem schnellere Datenübertragungsstandards notwendig. Diese werden wir in Zukunft auch weiterhin begrüßen dürfen. Derzeit ist gerade Long Term Evolution (LTE) im Vormarsch. Vor allem die Verfügbarkeit von schnellem Internet in ländlichen Gebieten wurde durch LTE deutlich verbessert. Nun haben nämlich auch Haushalte, welche bis dato gänzlich ohne Internet auskommen mussten, Zugang zu bis zu 100 Mbit/s schnellem World Wide Web.

In Zukunft werden wir noch schnellere mobile Internetverbindungen sehen. (Foto: Deutsche Telekom)

In Zukunft werden wir noch schnellere mobile Internetverbindungen sehen. (Foto: Deutsche Telekom)

Der technologische Fortschritt schreitet unaufhaltsam voran, beinahe jährlich kommt eine neue Generation an Geräten und Technologien auf den Markt. Neben den neuen Möglichkeiten, unterwegs zu bezahlen, wird vor allem die flächendeckende Versorgung mit High Speed-Internet eine der großen Herausforderungen der nahen Zukunft. Die oben angeführten zukünftigen Entwicklungen werden alle in naher Zukunft, also schon in wenigen Jahren, stattfinden. Was in den nächsten Jahrzehnten noch auf uns zukommt, ist aktuell noch gar nicht absehbar. Aber wahrscheinlich wird der nächste solche Artikel, zum 40jährigen Jubiläum, schon auf gar keinem PC mehr getippt – jetzt könnt ihr eure Fantasie spielen lassen.

Das war der dritte und damit vorletzte Teil unserer Serie. Morgen bekommt ihr noch einen großen Überblick über die letzten 20 Jahre, dann gehen wir mit euch auf eine spannende Reise durch die Vergangenheit.

 

Quelle: Deutsche Telekom

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen