Emporia Smart: Das erste Smartphone für ältere Menschen [MWC 2015]

Redaktion 6. März 2015 1 Kommentar(e)

Im Rahmen des MWC 2015 wurden eine Menge Smartphones vorgestellt. Nicht nur Samsung und HTC haben ihre beiden Flaggschiffe One M9 und Galaxy S6 offiziell gezeigt, sondern auch der Hersteller Emporia. Das auf den Namen „Smart“ getaufte Gerät ist das erste Smartphone speziell für ältere Menschen.

Auch interessant: Diese drei Mythen rund um den Akku verlängern die Laufzeit deines Smartphones

etc_20150202_081

Opa oder Oma sind mit neuen Technologien oft maĂźlos ĂĽberfordert – kein Wunder, denn die Geräte sind meist nicht einmal ansatzweise auf die BedĂĽrfnisse älterer Mitmenschen abgestimmt. Die Tasten sind viel zu klein, die MenĂĽs zu unĂĽbersichtlich und generell sind die Geräte mit vielen Funktionen ausgestattet, die zu einem groĂźen Teil nicht einmal Smartphone-Gurus nutzen.

Dieses Problem erkennt auch der Hersteller Emporia, der sich bereits mit vielen Feature-Phones für ältere Menschen einen Namen gemacht hat. Da viele Nutzer aus dieser Gruppe mittlerweile aber auch von den grundlegenden Funktionen eines Smartphones profitieren möchten, hat der Hersteller jetzt ein Gerät vorgestellt, welches smarte Funktionsvielfalt mit einer einfachen Bedienung kombiniert.

S1-SMART_Front-open-IDEL_sRGB

 

Android als Basis

Unter der sehr vereinfachten Oberfläche schlummert natürlich Android. Dadurch haben die Besitzer des Smartphones auch Zugang auf die unzähligen Apps, die sich im Play Store tummeln. Besonders praktisch an der Oberfläche ist die automatische Reihung. Je nachdem wie häufig man die verschiedenen Anwendungen aufruft und verwendet, werden die Apps gereiht. So stehen oft genutzte Applikationen ganz vorne, während die gelegentlich aufgerufenen Anwendungen eher hinten zu finden sind.

S1-SMART_Slanting-cover-mounting-IDEL

Innovatives Tastatur-Cover

Eine Besonderheit des Geräts ist das Tastaturcover. Zum einen schützt es das Display vor Kratzern und dergleichen, zum anderen ist es ein sehr praktisches Bedienelement. So können beispielsweise Telefonnummern über eine richtige Tastatur eingegeben werden und auch die Navigation kann über das Cover erfolgen.

Kamera, Taschenlampe und Notfall-Taste

Neben der Tastatur sind auch Taschenlampe und Kamera über physische Tasten am Rahmen des Geräts leicht erreichbar. Wie auch bei vielen anderen Geräten für Senioren ist beim Emporia Smart eine Notfall-Taste verbaut, über die schnell Hilfe herbeigerufen werden kann, sollte es einmal brenzlig werden.

Ab Mitte des Monats soll das Emporia Smart für unter 300 Euro verfügbar sein. Im Lieferumfang sind das Gerät, das Tastatur-Cover, ein Stylus, eine Ladestation, ein Ladegerät sowie Kopfhörer enthalten.

Quelle: Emporia (Fotos: Emporia)

MWC_news_v1

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen