Oracle klagt Google

20. Juni 2011 0 Kommentar(e)

Das könnte für Google teuer werden. Der Konzern Oracle klagte den Internetriesen aufgrund von verletzten Patentrechten und Urheberrechten auf 6,1 Milliarden US-Dollar. Dabei geht es hauptsächlich um Java, dessen Rechte Oracle beim Verschlucken von Sun Microsystems übernommen hatte – um den vergleichsweise geringen Betrag von 7,4 Milliarden Dollar. Android verwendet die Virtualisierungssoftware Dalvik, mit der Java-Code in ein eigenes Format umgewandelt wird. Wörtlich lautet der Vorwurf gegenüber Google „den Android-Code von der Spezifikation hunderter Java-Dateien abgeleitet zu haben, an denen Oracle die Urheberrechte hält.“

Google bestreitet, Patentrechte verletzt zu haben und sieht auch die Schadeneinschätzung von 6,1 Milliarden viel zu hoch angesetzt. Zur Verhandlung kommt es aber erst Ende des Jahres, vorausgesetzt, die Parteien einigen sich nicht außergerichtlich.

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen