Samsung Drive Link: Smartphone als Auto-Mediazentrale

28. August 2012 0 Kommentar(e)

Smartphones können mittlerweile wirklich viel, und nicht selten werden die Geräte auch zum Navigieren verwendet. Anwendungen wie Google Maps oder Komoot verwandeln das Smartphone in ein vollwertiges Navigationssystem.

Das klingt alles recht nett, Tatsache ist jedoch, dass man außer der Navigation mit dem Smartphone im Auto (noch) nichts anderes anfangen kann. Hier schafft Samsung mit einer neuen App für das Galaxy S3 Abhilfe, Drive Link – so der Name der App – verbindet das Smartphone mit dem Bordsystem deines Wagens.

Der Startbildschirm der Drive Link-App. (Foto: androidpolice.com)

Musik, Facebook & Co.

Damit hat man dann über das Bordsystem Zugriff auf die wichtigsten Funktionen des mobilen Gerätes, neben der Navigation kann mam auch noch auf die Musik zugreifen oder die Freisprecheinrichtung nutzen. Damit man auch bei eingehenden Nachrichten nicht abgelenkt wird, liest das S3 im Drive Link-Modus sogar SMS und Facebook-Updates vor.

Zur Installation des Systems benötigt der moderne Fahrer die kostenlose App und einen Wagen, der die MirrorLink-Technologie unterstützt. Autos der Marken GM, Toyota, Honda, VW oder Hyundai könnten dieses Standard schon an Bord haben, je nach Alter deines Wagens. Aktuel ist die App allerdings noch S3-exklusiv, Samsung wird die App aber in der Zukunft auch für andere Geräte bringen.

Was haltet ihr von der Technologie? Praktisch, oder eine gefährliche Sache im Straßenverkehr?

Quelle: androidpolice.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen