Jim Beam hat seine eigene Apple Watch: ein trinkbares Wearable – oder doch ein tragbares Trinkable?

17. September 2016 0 Kommentar(e)

Jim Beam ist bekannt für seinen Bourbon Whiskey. Doch was hat der auf einem Tech-Blog verloren?

Immerhin: Jim Beam hat vor kurzem auf YouTube ein Video veröffentlicht und beschreibt es wie folgt: „Der am meisten herbeigesehnte Tech-Launch ist nun vollzogen.“

Diese Vorstellung hat Jim Beam von einer Apple Watch (Foto: Jim Beam)

Diese Vorstellung hat Jim Beam von einer Apple Watch (Foto: Jim Beam)

Was könnte das sein? Nun, es ist ein trinkbare Tragbares, ein Wearable, das ausschaut wie eine Smartwatch, aber eine viel sinnvoller Funktion bietet: Man kann daraus trinken. Es ist die Jim Beam® Apple Watch. Klar, große Mengen passen da nicht hinein, aber Whiskey tringt man ja auch nur in kleinen Portionen. Zu bestellen gibt es die Jim Beam-Watch im Jim Beam Shop.

Ein trinkbares Wearable oder doch eher ein tragbares Trinkable? (Foto: Jim Beam)

Ein trinkbares Wearable oder doch eher ein tragbares Trinkable? (Foto: Jim Beam)

Oder sagen wir besser „gab es“. Denn dummerweise war der Becher auf dem Handgelenke in 3 Stunden ausverkauft…

Hier ein Video dazu.

Quelle: Jim Beam Store, YouTube

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil