WhatsApp: Verschlüsselte Videotelefonie wird ab sofort ausgerollt

15. November 2016 Kommentare deaktiviert für WhatsApp: Verschlüsselte Videotelefonie wird ab sofort ausgerollt Kommentar(e)

So, nun ist es fix, der WhatsApp-Videoanruf wird heute ausgerollt. Und: Wir müssen uns um unsere Privatsphäre mehr keine Gedanken machen, die Funktion ist verschlüsselt.

WhatsApp ist eines der weltweit beliebtesten Kommunikationsmittel, logisch also, dass der Konzern dahinter die Videotelefonie nicht vernachlässigen darf. In der Android-Beta schien das Feature ja bereits seit einigen Tagen auf (wir haben berichtet), nun ist es offiziell: WhatsApp wird beginnend mit dem heutigen Tage die Funktion für alle Betriebssysteme ausrollen. Den Startschuss machte ein großer Event in Indien.

1-45

Sicher videotelefonieren

Die Videotelefonie wird ebenso wie die WhatsApp-Nachrichten eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung aufweisen. Interessant ist dies insofern als viele US-Bürger inzwischen befürchten, dass die Überwachung seit der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten massiv verstärkt werden würde. Jan Koum, der Gründer von WhatsApp beschwichtigt und meint WhatsApp bliebe  der Sicherheit verpflichtet, auch nach der Wahl. Das letzte Wort dürfte da aber noch nicht gesprochen sein…

Es wird ja allgemein befürchtet, dass Trump zusammen seinen Republikanern und dem FBI die Tech-Unternehmen Amerikas dazu zwingen wird, Kundeninformationen bei Bedarf herauszugeben. Wann Bedarf gegeben ist, bestimmen dann wahrscheinlich die Behörden.

So geht´s!

Wie auch immer, du wirst in den nächsten Tagen mit der neuen Funktion versorgt werden. Sie verhält sich recht unauffällig. Einen Videoanruf startest du auf WhatsApp, indem du auf das Telefonhörer-Symbol in der oberen Symbolleiste tippst. Danach hast du die Wahl: „Sprachanruf“ oder „Videoanruf“. Voraussetzung für einen Verbindungsaufbau bei einem Videoanruf ist, dass dein Gesprächspartner ebenfalls über die Funktion verfügt. Aber das dürfte innerhalb der nächsten Tage wohl der Fall sein.

Hier noch ein englisches Video, das die neue Funktion in aller Kürze erklärt.


Quelle: Reuters

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil