Exynos M1: Vermeintlicher Galaxy S7-Prozessor wird die Konkurrenz abhängen

7. Oktober 2015 0 Kommentar(e)

Samsung werkelt fleißig an der neuen Prozessorgeneration. Die soll gänzliche neue Sphären erreichen: Wie ein kürzlich aufgetauchter Benchmark zeigt, bietet der Prozessor, Exynos M1 getauft, erheblich mehr Power als die Vorgänger.

Auch interessant: Guide: Wieder so schnell wie am ersten Tag

Das Samsung Galaxy S7 wird wohl als erstes Gerät mit der neuen CPU ausgestattet. Samsung könnte mit dem nächsten Flaggschiff wieder auf zwei Versionen setzen, also eine Reihe mit einem Snapdragon-Prozessor, wohl dem 820er, und eine Reihe mit dem hauseigenen Exynos-Chip ausstatten. Der soll richtig potent werden: Im Geekbench 3-Benchmark hebt sich der unter dem Titel „Mongoose“ entwickelte SoC deutlich von der Konkurrenz ab, den Exynos 7420, der in der aktuellen S6-Generation verbaut ist, schlägt die Neuentwicklung deutlich.

exynos-8890-main

Interessant hier: Sogar im „Power Saving“-Mode, also im Energiesparmodus, erreicht der M1 mehr Punkte als der 7420. Auch der A9, der Prozessor von Apple, wird in die Schranken gewiesen. Im Singe Core-Test erreichte er satte 2.294 Punkte, im Multi Core gar 6.908 Punkte. Zum Vergleich: Der Exynos 7420 kommt auf rund 5.000 Punkte, der A9 gar „nur“ auf 4.330 Punkte. In der Endfertigung könnte der Prozessor übrigens auf die Bezeichnung 8890 hören.

Offen bleibt noch, in welchen Regionen welche CPU zum Einsatz kommt. China und die USA sollten mit dem Snapdragon-Chip ausgerüstet werden, europäische Geräte mit dem Exynos-SoC. Das würde dann bedeuten, dass wir uns auf einen echt potenten Chip freuen dürfen. Das Samsung Galaxy S7 wird aber ohnehin erst 2016 auftauchen, bis dahin ist noch genügend Zeit für Spekulationen. Fix ist also noch nichts, wir halten auch über die Entwicklung aber natürlich auf dem Laufenden.

Freut ihr euch schon auf das nächste Topmodell von Samsung? 

Quelle: Weibo [via Sammobile]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil