Galaxy S7 und Galaxy S7 Plus: Render-Fotos offenbaren einen Blick auf die kommenden Flaggschiffe

9. Dezember 2015 0 Kommentar(e)

Wie ├╝blich geistern bereits jetzt die Ger├╝chte rund um das kommende Galaxy S7 umher. Neben den Specs und preislichen Informationen d├╝rfen wir jetzt schon einen Blick auf vermeintliche Render-Fotos des Smartphones werfen.

Auch interessant:┬áKaum Ver├Ąnderungen: Samsung Galaxy S7 soll wie Vorg├Ąnger aussehen

Foto: concept-phones.com

Foto: concept-phones.com

Wir haben ja bereits ├╝ber ein vorhergehendes Ger├╝cht erfahren, dass Samsung beim kommenden Flaggschiff kaum ├änderungen bez├╝glich des Designs vornimmt. Was sich zum einen wie eine Apple-Strategie anh├Ârt, ist zum anderen ├Ąu├čerst Verst├Ąndlich. Schlie├člich haben die Koreaner viel Zeit und Geld in die Forschung und Entwicklung des Handys investiert. Zudem ist das Design des Galaxy S6 auch ansprechend und bei den Menschen gut angekommen.

Galaxy_S7_render_GSM_2

Render-Fotos zeigt Galaxy S7

Doch widmen wir uns den durchgesickerten Fotos. Zu sehen ist ein Smartphone, welches der Form des Galaxy S6 entspricht. Kleine Änderungen, wie beispielsweise das fast komplett rahmenlose Display oder der rechteckige Home-Button sind darauf zu erkennen.

Die Abmessungen der normalen Variante weichen kaum von den Ma├čen des Galaxy S6 ab. Es soll aber auch noch eine gr├Â├čere Version geplant sein – sozusagen ein Galaxy S7 Plus. Jenes Smartphone wird aller Voraussicht nach ├╝ber ein 6 Zoll gro├čes Display verf├╝gen und somit noch gr├Â├čer als das S6 edge+ bzw. Note 5 sein.

Galaxy_S7_render_GSM

 

Die Daten sowie das Design k├Ânnen prinzipiell schon als sehr glaubw├╝rdig gesehen werden. Laut GSMArena stammen diese von einem Zubeh├Âr-Hersteller.

Galaxy_S7_render_GSM_3

Eine Vielzahl an Ger├╝chten

Zus├Ątzlich zu den Abmessungen und dem vermeintlichen Design, gibt es auch schon eine Reihe anderer Ger├╝chte. Beispielsweise soll das Galxy S7 um 10 Prozent g├╝nstiger auf den Markt kommen und somit nur 629 Euro bei der Markteinf├╝hrung kosten. Zudem wird es zwei verschiedene Prozessoren geben. Eine mit einem Snapdragon 820 und eine mit einem Exynos 8890. Zu guter Letzt gab es auch Ger├╝chte um eine fr├╝hzeitige Vorstellung des neuen Flaggschiffs. Ob sich die Ger├╝chte tats├Ąchlich bewahrheiten wird sich wohl oder ├╝bel erst auf dem MWC in Barcelona zeigen.

Quelle: GSMArena

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Gesch├Ąftsf├╝hrer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spa├č, dass er daf├╝r sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft nat├╝rlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil