GerĂĽcht: Google stellt am 29.09. den Chromecast 2 mit Spotify-UnterstĂĽtzung vor

Redaktion 19. September 2015 0 Kommentar(e)

Selbst ein derart großes Unternehmen wie Google kann nicht alles planen – etwa den Erfolg des Chromecast. Nun steht der Nachfolger in den Startlöchern, der am 29.09. neben den neuen Nexus-Geräten vorgestellt werden soll.
Auch interessant: So richtest du den Chromecast ein und das kannst du mit ihm machen
new-chromecasts

Der Chromecast-Streaming-Stick ist einer dieser Überraschungserfolge, die anfangs niemand vorhersehen konnte. Zumindest nicht in diesem Ausmaß. Nun hat der Original-Chromecast aber schon wieder ein paar Jahre auf dem Buckel und wie es in der Technikbranche so ist, wird es daher mal wieder Zeit für ein Upgrade. Dieses soll nun, nach einem Bericht von 9to5Google am 29. September zusammen mit den neuen Nexus-Geräten vorgestellt werden.

Der Chromecast 2 soll aber nicht nur ein neues poppiges Design erhalten, sondern auch neue innere Werte. So darf sich der geneigte Nutzer etwa über verbessertes WLAN freuen, oder aber das Fast-Play-Feature, das es noch einfacher machen soll, Geräte mit dem Chromecast zu verbinden, als es ohnehin schon der Fall ist.

Besondere Freude dĂĽrfte allerdings bei Audio-Fans aufkommen, denn Google legt ein deutlich größeres Augenmerk auf Musik und Klang. Auf einem der verschwommenen Bilder des Gerätes ist „Chromecast Audio“ zu lesen, was laut der Dokumente, die 9to5Google vorliegen, bedeutet, dass man den Chromecast per Klinkenstecker an jeden beliebigen Lautsprecher anschlieĂźen kann. Bisher war dafĂĽr ein HDMI-auf-VGA-Adapter mit Mini-Klinkenausgang nötig. Zudem soll Chromecast auch Multi-Room-Funktionalität erhalten und somit eine sehr kostengĂĽnstige Alternative zu Sonos und Co darstellen. Damit die Sache auch gut klingt, soll Google dem Chromecast eine hohe Audioqualität spendieren – was auch immer das genau bedeutet.

Und damit diese tollen Audio-Features auch noch deutlich mehr Nutzer ansprechen, unterstützt das Gerät angeblich endlich auch Spotify. Eine Funktion, die bisher von vielen Nutzern schmerzlich vermisst wurde. Ob Spotify dann auch mit der ersten Chromecast-Generation gestreamt werden kann, ist nicht klar, aber bis zum 29. September ist es ja nicht mehr lange hin.

Quelle: 9to5Google (via The Verge 1 und 2)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen