Konkurrenz für Google Auto: Samsung und Baidu arbeiten an selbstfahrenden Autos

10. Dezember 2015 0 Kommentar(e)

Samsung geht unter die Autobauer: Wie die Kollegen von The Verge berichten, soll der südkoreanische Großkonzern künftig auch am Automobilmarkt mitmischen. Die Konzentration liegt dabei allerdings nicht zwingend auf dem Bau selbstfahrender Wägen.

Auch interessant: Microsoft bringt Cortana für Android

google-car-icon

Vielmehr will Samsung als Zulieferer agieren: Geplant ist die Fertigung von Komponenten, die andere Unternehmen für den Bau von selbstfahrenden Autos benötigen. Damit tritt man beispielsweise in direkte Konkurrenz mit Hyundai, wo ebenfalls Chips und Sensoren gefertigt werden sollen. Nähere Pläne sind allerdings noch nicht bekannt, Samsung hält sich über die langfristigen Absichten noch bedeckt.

Dafür wissen wir, dass auch Baidu auf die Schiene aufspringen wird: Das Unternehmen hinter der chinesischen Suchmaschine will ebenfalls am Automarkt reüssieren; geplant ist hier allerdings tatsächlich der Bau autonomer Fahrzeuge. Die Ingenieure dürften dabei schon recht weit fortgeschritten sein. Die Rede ist von einem fertigen Prototypen, der rund 100 km/h erreichen kann. Dabei soll es sich um einen modifizierten BMW der 3er-Serie handeln, der momentan in Peking getestet wurd. Künftig sollen die Fahrzeuge als Teil der öffentlichen Verkehrsmittel eingesetzt werden  – das wird allerdings noch eine Weile auf sich warten lassen. Die Rede ist dabei von rund drei Jahren, nähere Infos gibt es aber auch dazu noch nicht.

Zuletzt häuften sich die Meldungen über selbstfahrende Autos – vor allem von Google: Das Auto fuhr zu langsam und wurde von der Polizei angehalten. Einen Strafzettel gab es dafür aber nicht. Außerdem dürfte sich das Auto vor stehenden Fahrrädern „fürchten“. Es scheint also noch eine Menge Probleme zu geben, die gelöst werden müssen, bevor autonome Fahrzeuge tatsächlich die Straßen beherrschen. Die Entwicklung geht aber in die richtige Richtung, nun eben auch mit Samsung und Baidu.

Eure Meinung zum Thema?

Quelle: Reuters [via TheVerge]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil